erweiterte Suche
Dienstag, 22.08.2017

Die Traumküche selber planen

Die Küche ist einer der wichtigsten Räume der Wohnung. Mehr und mehr entwickelt sie sich vom reinen Arbeitszimmer zu einem Wohnraum.

Bild 1 von 5

Foto:shutterstock
Foto:shutterstock
  • Foto:shutterstock
    Foto:shutterstock
  • Foto:shutterstock
    Foto:shutterstock
  • Foto:shutterstock
    Foto:shutterstock
  • Foto:shutterstock
    Foto:shutterstock
  • Foto:shutterstock
    Foto:shutterstock

Hier wird nicht mehr nur gekocht und gebacken, hier wird gelebt. Daher wollen immer mehr Menschen, dass ihre Küche direkt in den Wohnraum integriert wird. Doch worauf sollte man beim Planen einer Küche achten?

Das Budget sollte vorher klar festgelegt werden

Küchen gibt es in allen Preisklassen. Von einer einfachen Küchenzeile mit integriertem Herd bis zur Luxusausstattung mit teuren Elektrogeräten gibt es nichts, das es nicht gibt. Wer eine neue Küche einrichten möchte, sollte sich daher vor dem Kauf einen genauen Budgetplan überlegen und sich strikt an diesen halten. Sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen.

Bei der Planung der Küche kann ein professioneller Berater eine wichtige Stütze sein. Dieser weiß nicht nur über die aktuellen Küchentrends Bescheid, sondern kann auch auf die individuellen Wünsche des Bauherren eingehen und wichtige Tipps geben. Eine kostenlose Alternative bietet z.B. der 3D-Küchenplaner von Kuechen-Quelle.

Vor dem Kauf sollte man sich inspirieren lassen

Es gibt unendliche viele Möglichkeiten eine Küche zu gestalten und jedes Jahr kommen neue Trends hinzu. Daher sollte man sich nicht von vorneherein auf einen Küchentyp versteifen, sondern offen für Neues sein. Inspirationen kann man sich beispielsweise im Möbelhaus, in Katalogen oder dem Internet holen. Eine entscheidende Rolle spielt dabei der Grundriss, denn je nach Größe der Küche kommen verschiedene Küchenarten in Frage. Immer zu beachten ist auch, dass in der Küche gekocht werden soll. Daher sollte genügend Platz für große Geräte wie Herd und Spülmaschine, aber auch für die Arbeitsfläche sein. Abhängig von der Größe sollte auch die Form der Küchenzeile gewählt werden. Man unterscheidet zwischen folgenden Modellen:

  • Einfache Küchenzeile
  • Doppelte Küchenzeile
  • L-förmige Küchenzeile
  • U-förmige Küchenzeile
  • G-förmige Küchenzeile
  • Kochinsel

Welche Küchenstile gibt es?

Bevor man mit der Einrichtung der Küche beginnt, sollte man sich für einen allgemeinen Stil entscheiden. Derzeit sind überwiegend dunkle und neutrale Farben, vor allem dunkles Grau, beliebt. Auf der anderen Seite liegen aber auch Küchen in knalligen Farben im Trend. Altbewährter Klassiker sind die Edelstahlküche und der Landhauslook. Letzterer überzeugt durch natürliche Materialien wie Holz. Grundsätzlich sollte jedoch jeder den Stil verfolgen, der ihm am besten gefällt. Wer sich lediglich auf aktuelle Trends verlässt, läuft Gefahr, dass die eigene Küche in ein paar Jahren nicht mehr gefällt.

Im Wohnraum integrierte Küchen liegen im Trend

In den letzten Jahren ließ sich vor allem ein Trend erkennen: Küchen, die direkt im Wohnraum integriert sind. Bei diesen offenen Küchen gibt es keine feste Abgrenzung zwischen dem Wohn- und dem Küchenbereich. Hier ist die Küche vor allem auch ein Statussymbol, die durch ein hochwertiges Äußeres glänzt. Besonders elegant wirkt eine Kücheninsel.

Die offene Küche bietet vor allem auch den nützlichen Vorteil, dass sie eine gute Kommunikation zulässt. Dies vereinfacht während des Kochens beispielsweise die Kinderbetreuung und erlaubt es, sich mit Gästen zu unterhalten, während in der Küche noch das Essen zubereitet wird. Auf der anderen Seite lässt eine offene Küche Gerüche ungehindert in den Wohnraum ziehen. Eine leistungsstarke Dunstabzugshaube ist daher fast unabdingbar.

Welche Großen Geräte sind nötig?

Einige elektronische Geräte sind in jeder Küche unverzichtbar. Dazu gehören:

  • Kühlschrank
  • Kochfeld
  • Backofen
  • Dunstabzugshaube
  • Geschirrspüler

Diese Geräte werden in der Regel fest in die Küchenzeile integriert. Darüber hinaus können noch viele weitere elektronische Geräte nötig werden, welche aber auch im Nachhinein noch angeschafft werden können. Dazu zählen unter anderem:

  • Kaffeemaschine
  • Mikrowelle
  • Dampfgarer

Um diese Geräte mit Strom versorgen zu können, sollten genügend Steckdosen mit eingeplant werden.

Fazit

In einer modernen Wohnung zählt die Küche zu den wichtigsten Räumen. Da sie einen beachtlichen Teil des Budgets einer Wohnungseinrichtung verschlingt, sollte eine genaue Planung der Einrichtung vorangehen. Dazu sollte man sich von anderen Küchen inspirieren lassen und sich die neuesten Trends ansehen. An erster Stelle sollten jedoch immer die eigenen Wünsche und Bedürfnisse stehen.