erweiterte Suche
Dienstag, 21.03.2017

Die Küche wird zum Wohn(t)raum

17.00 Uhr - Wenn 17 Uhr seine Küchenmonteure schon den verdienten Feierabend genießen, beginnt für Tobias Wirth oft noch die Arbeit an einem neuen Projekt.

Tobias Wirth (rechts) plant mit seinen Kunden eine neue Küche. Im Computer entsteht ein 3D-Modell, sodass man den Raum bereits aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten kann. Foto: Tilo Harder
Tobias Wirth (rechts) plant mit seinen Kunden eine neue Küche. Im Computer entsteht ein 3D-Modell, sodass man den Raum bereits aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten kann. Foto: Tilo Harder

Wenn 17 Uhr seine Küchenmonteure schon den verdienten Feierabend genießen, beginnt für Tobias Wirth oft noch die Arbeit an einem neuen Projekt. Der Inhaber von Küchen & Konzepte in Freital empfängt häufig um diese Zeit Kunden, die ihre Küche neu einrichten wollen.

Ganz gleich, ob es sich um eine Ersteinrichtung oder um den Austausch einer vorhandenen Küche handelt, ist der Planungsaufwand dafür etwa gleich hoch. Denn auch, wenn ein bestehender Raum neu eingerichtet wird, gibt es meist radikale Veränderungen. Schließlich hat sich der Trend in den letzten Jahren von der rein praktischen „Kochstelle“ zur Küche als Lebensmittelpunkt verändert. „Damit kehren wir zum Ursprung zurück, denn schon in der Höhle haben sich unsere frühen Vorfahren am Lagerfeuer versammelt und hier nicht nur gekocht und gegessen“, sagt Tobias Wirth.

Ihm macht es einfach richtig Spaß, mit seinen Kunden Konzepte für neue spannende Raumlösungen zu entwickeln und deren künftige Küche so zu gestalten, dass sie — vielleicht auch im Zusammenspiel mit der früheren Stube — zu einer absoluten Wohlfühlzone wird.

Entspannt bei einer Tasse Kaffee oder einem anderen Getränk geht es im ersten Gespräch erst mal darum herauszufinden, was den Kunden ganz allgemein vorschwebt und was alles notwendig wäre, das umzusetzen. Dabei sind der Fantasie vorerst keine Grenzen gesetzt. Mittels modernster Planungssoftware lässt sich sofort von jeder Variante ein 3D-Modell im Computer erzeugen und auf dem Großbildschirm anzeigen. Das hilft, gewohnte Denkmuster zu verlassen und den Kopf frei für überraschende Lösungen zu machen.

Wer will, kann auch schon vor dem Besuch im Fachgeschäft an der Dresdner Straße 160 mit dem Online-Küchenplaner auf der Internetseite von Küchen & Konzepte herausfinden, wie sich die eigenen Ideen für die neue Küche umsetzen lassen. Der Küchenplaner ist einfach zu bedienen und führt einen Schritt für Schritt vom Grundriss bis zur kompletten Küche. Man bestimmt Grundriss und Form, gibt die Maße ein und positioniert Schränke und Elektrogeräte nach Wunsch. Am Schluss ist die neue Küche in einer 3D-Ansicht zu besichtigen. Die fertige Planung lässt sich ganz einfach an das Küchenstudio versenden und kann dann bereits als Grundlage für das Kundengespräch und für die professionelle Küchenplanung dienen.

Wer noch keine konkreten Vorstellungen hat, kann sich auch von den ausgestellten Musterküchen inspirieren lassen. Alle Varianten lassen sich selbstverständlich nach persönlichen Bedürfnissen umgestalten. „Auch wenn Sie auf der Suche nach einer barrierefrei geplanten Lösung sind, sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner in Freital und Umgebung“, betont Tobias Wirth.

Auf dem Weg zur neuen Küche unterstützt Sie das Team darüber hinaus mit weiteren Serviceleistungen, wie der Entsorgung der alten Möbel und Elektrogeräte, flexiblen Finanzierungsmöglichkeiten und 5-Jahre-Garantie. „Wir übernehmen für Sie bei Bedarf auch die Vermittlung und Koordination aller weiteren Arbeiten, wie Fußboden-, Elektroinstallations- und Malerarbeiten“, sagt Tobias Wirth und ergänzt: „Damit Sie an Ihrer Küche lange Freude haben, führen wir nur Küchenmöbel und Elektrogeräte von renommierten Herstellern.“ Gebunden ist man natürlich an keinen davon. Das Team von Küchen & Konzepte baut auf Wunsch gern die Geräte in die neue Küche ein, die seinen Kunden am besten gefallen. Tilo Harder