erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 12:00 Uhr

Die Anwälte ihres Vertrauens

„Recht haben“ und „Recht bekommen“ sind in der juristischen Praxis oft zwei unterschiedliche Dinge. Dies muss nicht sein. Mit einer professionellen rechtlichen Vertretung kann in den meisten Fällen erreicht werden, dass der Rechtssuchende nicht nur Recht hat, sondern dies auch zugesprochen bekommt. Die Kanzlei Mengel - Schwitzky - Hitziger garantiert ihren Mandanten eine fachlich hoch qualifizierte Betreuung. Oberstes Ziel ist es, dass die Mandanten zu ihrem Recht kommen. Die Wurzeln der Kanzlei reichen bis ins Jahr 1953 zurück: Damals nahm Rechtsanwalt Günther Mengel, der 2010 verstorben ist, seine anwaltliche Tätigkeit in Zittau auf. Heute sind die Anwälte auch überregional tätig und betreiben Niederlassungen in Dresden und Löbau.

Rechtsanwalt Torsten Mengel

Aus der Sicht mancher Beobachter ist der Strafverteidiger der/des Beschuldigten oder Angeklagten ein natürlicher Feind der Strafverfolgungsbehörden, zumindest aber eine Institution, die einer schnellen und ‚gerechten‘ Bestrafung des Delinquenten irgendwie im Wege steht.

Nicht wenige Menschen sehen in dem Verteidiger den „Bremser am Wagen der Gerechtigkeit“. Was aber wäre ein Wagen ohne Bremse? Er würde mit immer höherer Geschwindigkeit rasen, letztlich nicht mehr kontrollierbar sein und gegen die Wand fahren.

Rechtsanwalt Robert Hitziger:

Das Arbeitsrecht stellt Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichsam vor eine Vielzahl von rechtlichen Problemen. Für jede dieser Problemstellungen erarbeite ich Ihnen handfeste Lösungen. Dabei berate und vertrete ich sowohl Unternehmen, als auch Führungskräfte und Arbeitnehmer auf allen Gebieten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ich verstehe mich nicht nur als Rechtsvertreter, sondern auch als Ihr Berater und Ansprechpartner in den meist sehr schwierigen Lebenssituationen des Arbeits-, Sozial- und Medizinrechts.

Rechtsanwalt Thomas Schwitzky:

Ein Problem streitig zu diskutieren ist oft das täglich Brot in der anwaltlichen Tätigkeit. Aber soweit muss es nicht erst kommen. Das Thema Vorsorge nimmt in den von mir betreuten Rechtsgebieten des Erbrechts und des Handels- und Gesellschaftsrechtes einen großen Raum ein. Mit einem wohl durchdachten Testament oder einem auf die wirklichen Belange der beteiligten Unternehmer zugeschnittenen Gesellschaftsvertrag können viele Dinge so geregelt werden, dass kein Streit entsteht. Hieran mitzuwirken ist auch für mich als Anwalt viel angenehmer, als später im Streit zu obsiegen.

Rechtsanwältin Christiane Reuter:

Viele Probleme entstehen erst, weil die Parteien nicht miteinander reden, Missverständnisse nicht auflösen oder zunächst ignorieren, dass da gerade etwas schief läuft. Nicht selten kommt es in den von mir betreuten Rechtsgebieten des Vertragsrechtes, des Banken- und Versicherungsrechtes oder auch des Reiserechtes vor, dass später dann schon zu spät ist und gesetzliche oder vertragliche Fristen für Erklärungen bereits abgelaufen sind. Es stellt immer eine besondere Herausforderung dar, in solchen Fällen trotzdem eine akzeptable Lösung zu finden. Meist funktioniert dies dann nur noch mit anwaltlicher Hilfe.

Rechtsanwältin Ellen Gocht:

Mir als Familienrechtsanwältin ist es wichtig, dass gemäß dem Cochemer Model gehandelt und entschieden wird: Das Kind soll nicht zwischen den Eltern entscheiden müssen. Die Eltern müssen an die Kinder denken. Die Wünsche der Kinder sollen beim Umgang mit Berücksichtigung finden. Kinder brauchen Sicherheit, dies gilt auch finanziell, der Kindesunterhalt darf nicht infrage gestellt werden. Eltern untereinander sollten sich immer um eine faire Trennung bemühen, schließlich hat man sich mal geliebt. Deshalb höre ich den Mandanten ausführlich zu, nehme mir Zeit und begleite sie kritisch und ehrlich.

Rechtsanwälte Mengel - Schwitzky - Hitziger

02763 Zittau | Theodor-Korselt-Straße 9

Tel. 03583 790170 | Fax 03583 790175

kontakt@rechtsanwaelte-zittau.de

www.rechtsanwaelte-zittau.de