erweiterte Suche
Freitag, 12.01.2018

Die 200 000. Kulturpalast-Besucherin

Der neue Kulturpalast zieht das Publikum in Scharen an. Eine Ticketkäuferin erlebte am Freitag eine Überraschung.

Von Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch bekam Pia Sauer-Roch eine Urkunde.
Von Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch bekam Pia Sauer-Roch eine Urkunde.

© Christian Juppe

Es dauerte nur wenige Minuten lang, im Computersystem machte es „klick“ und die 200 000 leuchtete auf. Pia Sauer-Roch hatte den Volltreffer gelandet. Die Dresdnerin kaufte am Freitagvormittag die 200 000. Eintrittskarte für den großen Saal des neuen Kulturpalastes. Es war ein Ticket für ein spezielles Klavierkonzert am 25. Februar, das sie eigentlich verschenken will.

Ein Dreivierteljahr nach der Neueröffnung des sanierten Gebäudes sah sich die 59-jährige Dresdnerin am Kartenvorverkauf plötzlich von Fotografen umringt. Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) war da, um der überraschten Dresdnerin die Hand zu schütteln und eine Urkunde zu überreichen. Axel Walther, Geschäftsführer der Betreiberfirma Kommunale Immobilien Dresden (KID) brachte einen Blumenstrauß mit und Philharmonie-Intendantin Frauke Roth lobte das Publikum, das so zahlreich in das Haus an der Wilsdruffer Straße geströmt ist.

Pia Sauer-Roch kennt den neuen Saal längst viel besser als die meisten Dresdner. Denn sie hat ein Abo für zehn Veranstaltungen im Jahr, bei denen sie nach Lust und Laune auswählen kann. Klassik hat es ihr besonders angetan, an den Charlie-Chaplin-Abend mit der Philharmonie Ende Oktober erinnert sie sich aber auch gern. „Sehr schön“ findet sie den großen Saal. Sie kennt sich aus, war auch schon in der Berliner Philharmonie und im Leipziger Gewandhaus, in der Semperoper sowieso.

Am Freitag durfte sie ein paar Sekunden in den Konzertsaal mit den roten Sitzen. Dort probte zwar gerade Dirigent Marek Janowski mit der Philharmonie für das Konzert am Sonnabend, ein paar Fotos in der Probenpause waren aber drin. (SZ/csp)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.