sz-online.de | Sachsen im Netz

Die 10 größten Arbeitgeber in Dresden

Dresden ist Zentrum des wirtschaftsstärksten Raums der neuen Bundesländer und zählt damit zu den größten Wirtschaftsregionen Deutschlands.

21.09.2017

ößten Arbeitgeber in Dresden
Bildautor: simschmidt

Dresden gilt als „Einpendlerstadt“, da viele Menschen aus der Region hier arbeiten. Über 20 Prozent der Beschäftigten verfügen über einen Hochschulabschluss und arbeiten vorwiegend in der Technologiebranche. Informationstechnik und Nanoelektronik stechen dabei besonders hervor. Weitere große Wertschöpfungen werden durch die Branchen Kosmetik, Pharmazie, Anlagen-, Maschinen- und Fahrzeugbau erbracht. Die Lebensmittelindustrie, die optische Wirtschaft, Tourismus, Handel und Dienstleistungen sind weitere große Branchen, die stets eine Vielzahl an Jobs bieten. Diese Branchen spiegeln sich auch in der Liste der 10 größten Arbeitgeber und deren Stellenangeboten wider.

1. Infineon

Die Infineon Technologies Dresden GmbH entstand 1994 als ein Teil von Siemens in Dresden. Sie gilt als größter industrieller Arbeitgeber der Region. Nach eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen hier weit mehr als 2000 Mitarbeiter. Darüber hinaus sind täglich fast 200 externe Partner und Dienstleister am Firmenstandort tätig. Dresden ist einer der größten und modernsten Standorte der Infineon AG. Das Unternehmen hat in seinem Hause mehrere Karrierepfade etabliert. Es werden Mitarbeiter im Management gesucht, Experten mit Fachwissen für technische Bereiche oder Projektleiter. Talente erhalten Chancen und werden gezielt gefördert.

2. Elbe Flugzeugwerke (EFW)

Die EFW Dresden stellt ein Traditionsunternehmen der Stadt dar. In der Gegenwart hat sich der Betrieb auf das Umrüsten von Airbus-Passagierflugzeugen in Tank- und Frachtflugzeuge spezialisiert. Zu den Dienstleistungen des Unternehmens gehört auch die Wartung. Weiterhin liefert die Firma, die eine Tochter des Luftfahrtkonzerns Airbus Group ist, verschiedene Faserverbundplatten für Flugzeuginnenverkleidungen. Die EFW beschäftig ca. 1100 Mitarbeiter.

3. GlaxoSmithKline Biologicals Dresden (GSK Bio Dresden)

Der Glaxo- Standort Dresden untersteht dem britischen Mutterkonzern GlaxoSmithKline und beschäftigt rund 700 Mitarbeiter. Er gehört dem für Impfstoffe zuständigen Unternehmensbereich an. Bis 2008 hieß das 1911 in Dresden gegründete Unternehmen Sächsisches Serumwerk Dresden. Heute erzeugt es Grippeimpfstoff für ca. 70 Länder, unter anderem für die USA. Glaxo bietet Stellen in Forschung und Entwicklung, in Herstellung und Distribution und in Vertrieb und Marketing.

4. Globalfoundries

Der Halbleiterhersteller Globalfoundries Inc. hat den Hauptsitz im US-amerikanischen Santa Clara. In Dresden wird ausschließlich Auftragsfertigung betrieben. Das Dresdener Werk, das einzige auf dem europäischen Kontinent, fertigt 80.000 300-mm-Wafer monatlich. Gesucht werden hier vor allem Spezialisten im Bereich Elektrotechnik und Ingenieure.

5. T-Systems Dresden

Informations- und Kommunikationstechnologie bildet das Arbeitsfeld der T-Systems International GmbH. der Dienstleister operiert international. Er ist Teil der Telekom mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Betriebsteil Dresden sucht ständig Fachkräfte der Kommunikations- und Computerbranche. Diese arbeiten an Kommunikationslösungen für die Branchen Telekommunikation, Automobilindustrie, den Finanzbereich, Medien, Handel, Dienstleistungen, die öffentliche Verwaltung und das Gesundheitswesen.

6. Sachsenwerk

Die VEM Sachsenwerk GmbH stellt Mittel- und Hochspannungsmaschinen her. Weiterhin gehören Antriebe zur Produktpalette. Neben den im Industriebereich benötigten Großmaschinen machen Fahr- und Schiffsmotoren einen Produktionsteil aus. Der Bereich Windkraftanlagen wächst ständig. Im Werk Dresden arbeiten ca. 600 Mitarbeiter. Gesucht werden vor allem Ingenieure, Elektrotechniker und Maschinenbauer.

7. SAP

Unternehmenssoftware und Geschäftsanwendungen bilden den Hauptschwerpunkt von SAP in Dresden. Ständig wird an neuen Entwicklungen gearbeitet. Diese werden vertrieben, Nutzer werden geschult und beraten. Weiterhin spielt das Marketing eine zentrale Rolle.

8. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH

Die DREWAG gehört über Beteiligungsgesellschaften zu 90 Prozent der Stadt Dresden und zu 10 Prozent der Thüga AG. Neben 12 Umspannwerken betreibt die DREWAG über 1600 Umspannstationen, 4 Wasserwerke und 7 Heizkraftwerke. 2014 hatte die DREWAG über 620 Mitarbeiter. Die DREWAG bietet einige Karrierechancen. Besonders begehrt sind Fach- und Führungskräfte, die sich den energiepolitischen Herausforderungen der Zukunft stellen möchten.

9. Veolia am Standort Dresden

Der Veolia-Umweltservice gilt in der Bundesrepublik Deutschland als Branchenführer. Am Standort Dresden bietet er individuelle Strategien und besondere Lösungen an. Dabei kommt alles aus einer Hand. Deswegen werden immer wieder Fachleute gesucht, die vernetzt denken können und entsprechende Lösungen erarbeiten. Veolia führt alle Stationen der Wertstoffkette durch und entwickelt auch für den Standort Dresden immer umfassende und kostensparende Prozesse.

10. Von Ardenne GmbH

Ardenne ist ein Dresdener Traditionsunternehmen in Familienhand. Die Beschichtung im Vakuum stellt das Kerngeschäft des Betriebes dar. Dieser stellt Pilotanwendungen ebenso her wie große Architekturverglasungen, von flexiblen Bändern über Platten bis zu Wafern. Das Angebot an Anlagen, Technologien und Komponenten bündelt sich in den vier strategischen Geschäftsfeldern Web, Photovoltaik, Architekturglas und Spezialanwendungen.

Resümee

Der Ballungsraum Dresden bietet Beschäftigung in innovativen Branchen mit Zukunft. Dazu kommt die landschaftliche Lage der Stadt und ihrer Umgebung. Die Kulturangebote sind einmalig, die Museen, die Semperoper und das Theater bieten eine hohe Lebensqualität. Es ist davon auszugehen, dass sich die Zahl der hier gesuchten Fachkräfte in der Zukunft noch erhöhen wird und Stadt weiterhin wachsen wird.