Montag, 10.12.2012

Deutschland weist vier syrische Botschaftsmitarbeiter aus

Berlin. Deutschland hat am Montag vier Mitarbeiter der syrischen Botschaft in Berlin ausgewiesen. Das teilte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) am Mittag in Berlin mit. Die vier Mitarbeiter haben bis Donnerstag Zeit, ihre Posten zu räumen.

„Wir setzen mit der heute erfolgten Ausweisung von vier Mitarbeitern der syrischen Botschaft in Berlin ein klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren", erklärte der Außenminister. Auch setze Deutschland darauf, dass sich die Nationale Koalition syrischer Oppositionsgruppen weiter verfestige und so bald wie möglich handlungsfähige Übergangsinstitutionen entstehen können. (dapd)