erweiterte Suche
Dienstag, 02.01.2018

Der zweite Versuch

Omar Elmuhamad eröffnet erneut einen syrischen Laden. Das ist aber nicht sein einziges Projekt.

Von Jan Lange

Bei Omar Elmuhamad in der Frauenstraße gibt es syrische Lebensmittel.
Bei Omar Elmuhamad in der Frauenstraße gibt es syrische Lebensmittel.

© Matthias Weber

Er will es noch einmal versuchen: Omar Elmuhamad betreibt seit einigen Wochen in der Brüderstraße in Zittau einen Laden mit exotischen Lebensmitteln. Im Sommer 2016 hatte der Syrer schon mal ein solches Geschäft eröffnet – damals in der Inneren Weberstraße. Nach gerade mal sieben Monaten war schon wieder Schluss. Nun wagt der 43-Jährige einen zweiten Versuch. „Man muss beim ersten Fehler nicht stehenbleiben“, meint Omar Elmuhamad.

Er habe viel gelernt und weiß, was er mit dem ersten Laden falsch gemacht hat. Dazu gehört die Lage des Geschäfts. In der Inneren Weberstraße gab es wenig Laufkundschaft. „Hier, in der Brüderstraße, ist es besser“, blickt er auf die ersten Wochen zurück. Auch sei die Ladenmiete nicht so hoch, fügt der Syrer hinzu. Dafür übernahm er die komplette Ausstattung vom Vorgänger. Bis vor einigen Monaten befand sich in den Räumlichkeiten der Schoko-Laden. An der Außenfassade weht zwar noch das Namensbanner, drinnen werden nun aber Lebensmittel verkauft. Auf den Laden in der Brüderstraße ist Omar Elmuhamad eher zufällig aufmerksam geworden. Mit einem Bekannten hatte er sich mehrere Geschäfte angesehen – der in der Brüderstraße war da nicht dabei. Bei seiner Suche nach besseren Verkaufsräumen sah er schließlich einen Zettel im Schaufenster des ehemaligen Schoko-Ladens, rief den Vermieter an und innerhalb kurzer Zeit war der Mietvertrag ausgehandelt.

Das Geschäft sei zwar etwas kleiner, dennoch bietet der Syrer hier ein deutlich größeres Sortiment an – von Tee und exotischen Gewürzen über Süßigkeiten bis hin zu Bohnen, Kichererbsen und Oliven. Mitten im Laden steht wieder eine große Kühltruhe mit Fladenbrot. Hatte er im ersten Laden von den meisten Waren oft nur eine Sorte, so gibt es jetzt eine größere Auswahl. Omar Elmuhamad bietet jetzt auch Gemüse und Halal-Fleisch an.

Nicht nur seine Landsleute und andere Ausländer kaufen bei ihm ein, auch einige deutsche Kunden schauen bei ihm gern rein. Sie suchen meist ganz bestimmte Produkte wie türkischen Joghurt oder arabische Nüsse und Kekse. Die gibt es nur bei Omar Elmuhamad.

Auch wenn der Lebensmittel-Laden in der Brüderstraße besser als der in der Inneren Weberstraße angenommen wird, so will sich der Syrer dennoch nicht ganz und gar darauf verlassen. Seit Anfang des Jahres betreibt er gleich um die Ecke, in der Schulstraße, zusätzlich eine Shisha-Bar. Davon gibt es bereits mehrere in Zittau. Omar Elmuhamad ist sich aber sicher, dass es dennoch ein gutes Geschäft ist. Schon nach der Eröffnung seines ersten Lebensmittelladens trug sich der 43-Jährige mit dem Gedanken, auch ein Restaurant zu eröffnen. Diesen Traum erfüllt er sich nun. In der neuen Shisha-Bar können die Kunden nicht nur Wasserpfeife rauchen, sondern auch syrische Gerichte probieren.

Und Omar Elmuhamad bringt darüber hinaus noch eine Internetzeitung heraus. Mit der verdient der gelernte Journalist momentan aber noch kein Geld. Er schreibt über alle möglichen Themen – von Politik bis hin zu Sport. Die Artikel erscheinen auf Deutsch, teilweise aber auch auf arabisch.