erweiterte Suche
Donnerstag, 25.02.2016

Der Polizeibericht

© dpa (Symbolfoto)

Diese Fälle beschäftigten die Dresdner Beamten in den letzten Stunden:

Aus dem Polizeibericht

1 von 5

Einbruch in drei Wohnungen

Zeit: 24.02.2016, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte drangen am Mittwochabend über die Balkone in drei Erdgeschosswohnungen am Otto-Dix-Ring ein und durchsuchten die Räume. Die Täter entwendeten nach erstem Überblick Schmuck und einen Tablet-Computer. In einem Fall wurden die Täter vom Eigentümer überrascht, entkam jedoch. Der Schaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Polizei ermittelt wegen Raubes

Zeit: 19.02.2016, gegen 06.00 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Am Mittwoch meldeten sich zwei Männer (19, 22) bei der Polizei und gaben eine Anzeige zu Protokoll. Demnach seien die beiden am vergangenen Freitag (19. Februar) aus einer Gruppe von acht Personen heraus am Wiener Platz geschlagen worden. Danach wurde ihnen ein Portmonee mit rund 100 Euro geraubt. Die Geldbörse wurde in der Nähe des Tatortes aufgefunden. Das Geld fehlte. Die beiden Geschädigten waren unverletzt geblieben.

Schlägerei unter Indern

Zeit: 24.02.2016, 23.08 Uhr

Ort: Dresden-Friedrichstadt

Am späten Mittwochabend gerieten sieben junge Männer an der Schäferstraße in Streit. Die verbale Auseinandersetzung mündete schließlich in einer handfesten Schlägerei. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Personalien der Beteiligten fest. Es handelte sich um sieben aus Indien stammende Männer im Alter von 25 bis 36 Jahren. Mehrere Beteiligte wurden bei der Schlägerei verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Hintergrund der Streitigkeit ist nicht bekannt. Die Kontrahenten standen fast alle unter Alkoholeinfluss. Der höchste Wert lag bei fast zwei Promille. Die Dresdener Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Schulkind beraubt

Zeit: 24.02.2016, 09.30 Uhr

Ort: Dresden-Prohlis

Am Mittwochmittag wurde ein 12-Jähriger von einem Unbekannten auf der Herzberger Straße angesprochen und mit einem Messer bedroht. Der Mann forderte Geld und Mobiltelefon des Jungen. Das Kind übergab daraufhin sein Bargeld sowie Rucksack und Jacke. Im Anschluss flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Der Junge wurde nicht verletzt. Der Stehlschaden wird mit 150 Euro beziffert.

Verkehrsunfall mit knapp ein Promille

Zeit: 25.02.2016, 02.45 Uhr

Ort: Dresden-Südvorstadt

Am frühen Mittwochmorgen war ein 24-Jähriger mit einem Ford Focus auf dem Zelleschen Weg in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Kurz vor dem Fritz-Förster-Platz verlor der junge Mann die Kontrolle über den Wagen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Mast sowie einen Baum. Nach dem Unfall rannte der leichtverletzte Fahrer zunächst davon, kehrte aber kurz darauf zum Ort des Geschehens zurück. Ein Atemalkoholtest bei dem 24-Jährigen ergab einen Wert von 0,98 Promille. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 5.000 Euro.