erweiterte Suche
Freitag, 08.12.2017

Der Lift in Altenberg hat geöffnet

Die Temperaturen sind im Osterzgebirge wieder zurückgegangen. Das ist gut für alle, die Ski und Rodel lieben.

Von Franz Herz

Der Skilift und der Zauberteppich haben in Altenberg geöffnet.
Der Skilift und der Zauberteppich haben in Altenberg geöffnet.

© Andreas Weihs

Altenberg. Die Temperaturen sind wieder etwas gesunken. Das bekommt aber der Schneedecke in den Gebirgslagen gut. Mitte der Woche lag noch Pappschnee, inzwischen ist der gefroren und verharscht. Damit ist die Schneedecke stabiler. In Zinnwald lagen am Donnerstagmorgen um 8 Uhr 22 Zentimeter Schnee bei leichtem Frost mit minus drei Grad, wie Lars Wagner vom Wetterverein informierte.

Im Raum Altenberg waren die Loipenbullys schon unterwegs. Zum regelrechten Spuren der Loipen reicht die Schneedecke noch nicht. Sie ist im Skigebiet um den Kahleberg noch nicht so stark wie in Zinnwald und beträgt im Schnitt 15 Zentimeter, wie das Tourist-Info-Büro Altenberg informierte. Dennoch ist auf der Loipe am Kahleberg und an der Scharspitze Langlauf schon möglich.

Geöffnet haben auch der Schlepplift in Altenberg und der Zauberteppich im unteren Bereich des Skihangs. Die Kunstschneedecke reicht hier inzwischen aus für den Winterspaß. Lift und Zauberteppich haben am Freitag von 10 Uhr bis 22 Uhr, am Sonnabend von 9 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Obwohl die Skisaison also unverkennbar begonnen hat, sind die Bedingungen noch nicht winterlich genug, um auch die Wintersportzüge von Dresden bis Altenberg fahrenzulassen, wie die Städtebahn Sachsen informierte. Die normalen Züge durchs Müglitztal und die Busse im Weißeritztal fahren aber regelmäßig und transportieren auch die Wintersportfreunde ins Osterzgebirge.