erweiterte Suche
Mittwoch, 02.03.2016

Der Fürstenzug

Ein Wandbild wird lebendig

Es ist die eindrucksvollste Ahnengalerie, die sich je ein deutsches Herrscherhaus leistete. Der Fürstenzug in der Dresdner Augustusstraße verewigt auf fünfundzwanzigtausend Porzellanfliesen die sächsischen Herrscher aus dem Fürstengeschlecht der Wettiner. Die berittenen Markgrafen, Kurfürsten und Könige und ihr Gefolge vereinen sich zu einem Festzug, der durch acht Jahrhunderte reicht. Das populäre Bilderbuch sächsischer Geschichte wurde zwischen 1872 und 1876 von Wilhelm Walther geschaffen und zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Meißner Porzellan übertragen.

Nun ist das Wandbild lebendig geworden. Darsteller aus Rochlitz und Umgebung wagten es, den Herrscherzug in historischen Kostümen nachzustellen. Gewänder und Harnische, Waffen und sogar das Zaumzeug der Pferde wurden möglichst originalgetreu nachgefertigt. Der lebendige Fürstenzug, der zum Dresdner Stadtfest 2006 erstmals auftrat und seitdem mindestens einmal im Jahr zu sehen ist, erzählt in farbenfroher Gestalt von der stolzen Geschichte des Sachsenlandes.

Das Buch stellt den Fürstenzug vor, erläutert die Bedeutung der Herrscher und bildet Fürsten und Gefolge ab.

gebunden | 168 Seiten | 14,8 x 21 cm

erschienen: 11/2007 | Sonderpreis: 5,00 €

(0351) 4 8 64 18 27 In allen SZ-Treffpunkten, beim Döbelner Anzeiger www.editionSZ.de und im Buchhandel.

JETZT BESTELLEN!

Erschienen bei:

Redaktions- u. Verlagsgesellschaft Elbland mbH, Niederauer Str. 43, 01662 Meißen

E-Mail: tp.meissen@ddv-mediengruppe.de