sz-online.de | Sachsen im Netz

Der alte Mann und das Meer

Ein ehemaliger Zittauer, der über 100 Filme für’s Fernsehen gedreht hat, zeigt jetzt seine Bilder in der Sparkasse.

06.10.2017
Von Mario Heinke

Mann und das Meer
Das Bild „Kattegat“ von Frank Otto Sperlich. Der geborene Zittauer zeigt Malerei in der Sparkasse.

© privat

Über einhundert Filme hat Frank Otto Sperlich, geboren 1951 in Zittau, für das öffentlich-rechtliche Fernsehen gedreht. Sperlich ist Filmemacher, Kameramann, Regisseur und Maler. Nach Zittau ist er mit gemalten Bildern gekommen, sie sind noch bis 23. November im Ausstellungsraum der Sparkassenfiliale auf der Frauenstraße zu sehen. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Bewegung“. Der Oberbegriff „Bewegung“ beschreibt Sperlichs Bilderwelt treffend. So steht der Zyklus „Meerlandschaften“ für Bewegung, denn auch die Welle hat eine große Reise hinter sich, so der auf Rügen lebende Künstler. Die Malerei bestimmt Sperlichs Leben von früh an. Anfang der 70er sucht er die Nähe des Hallenser Malers Prof. Willi Sitte. Die virtuose Malweise und der beherzte Pinselstrich faszinieren den jungen Sperlich. Eine weitere Leidenschaft ist die darstellende Kunst, er versucht die Malerei und das Theater zu verbinden, will Bühnenbildner werden. Nach vergeblichen Versuchen an verschiedenen Berliner Theatern als Bühnenmaler zu arbeiten, ging Frank Otto Sperlich zum Fernsehen, studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Nach erfolgreichem Abschluss beginnt er 1984 seine Tätigkeit im DDR-Fernsehen als Kameramann und später als Regisseur. Die Malerei verliert er all die Jahre nicht aus den Augen. Die Kunst ist für ihn ein Mittel, die vielfältigen Eindrücke aus der Filmarbeit zu verarbeiten. In den 90er Jahren führen Frank Otto Sperlich verschiedene Filmprojekte und auch Studienreisen in alle Teile der Welt. So zu den Naturvölkern im Regenwald des Amazonas, in die unwirtlichen Berge Afrikas oder in den Dschungel Südostasiens. Es folgen Reisen in die Mongolei, nach Russland und immer wieder nach Kuba. Heute sind das Filmemachen und die Malerei für Frank Otto Sperlich untrennbar miteinander verbunden. Die Auseinandersetzung mit dem ruhigen Rügener Land hat für ihn auch etwas Meditatives. Sie ist ein wichtiger Teil seines künstlerischen Schaffens. Zurzeit arbeitet Frank Otto Sperlich neben der Malerei an Objekt- und Videoinstallationen. In Karow bei Binz hat er ein altes Reethaus erworben und ausgebaut. Interessierte sind in Atelier und Ausstellung herzlich willkommen, so der Künstler.