erweiterte Suche
Dienstag, 10.10.2017

Den Eislöwen gehen die Verteidiger aus

Die Saison ist gerade einmal acht Spieltage alt, da droht den Dresdner Eislöwen der zweite langfristige Ausfall in der Verteidigung. Nachdem sich Petr Macholda am dritten Spieltag bei den Frankfurter Löwen die Schulter auskugelte und nach der anschließenden Operation noch fünf Monate ausfällt, droht nun Steve Hanusch ein ähnliches Schicksal.

Der 26 Jahre alte Neuzugang von den Kassel Huskies verletzte sich am Freitag im Heimspiel gegen Bad Nauheim an der Schulter. Da die Schwellung am Montag noch zu stark war, wurde die geplante MRT-Untersuchung auf Mittwoch verschoben. Angesichts der Umstände geht der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga 2 von einer ähnlich schwerwiegenden Verletzung wie bei Macholda aus. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wären von den sieben etatmäßigen Verteidigern nur noch fünf einsatzfähig. (SZ/cdh)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.