erweiterte Suche
Freitag, 07.07.2017

Dauer im Wechsel

Der Berliner Künstler Walter Herzog präsentiert Druckgrafik in der Galerie art+form.

Bei Walter Herzog erwacht der Augenblick zum Leben. | Foto: PR
Bei Walter Herzog erwacht der Augenblick zum Leben. | Foto: PR

Das Motto der Ausstellung mit Arbeiten des Berliner Künstlers Walter Herzog lautet „Dauer im Wechsel“.

Herzogs Radierungen, seine Motive haben sich über Jahrzehnte eingeprägt in das Bildgedächtnis seiner Bewunderer und Sammler. Walter Herzog ist heute ein Altmeister, der mit seiner Radierkunst Vergangenheit und Vergänglichkeit berührt, der in seinen Bildern der Landschaft und der Gestalt eine zeitlose Ewigkeit verleiht.

Selbst fasziniert und begeistert von den großen Radierkünstlern der Vergangenheit, wie Hercules Seghers und Battista Piranesi, hat er in den fünf Jahrzehnten seiner künstlerischen Arbeit ein unverkennbares Œuvre geschaffen, das mit feiner, erzählerischer Zeichnung die Details und die Empfindungen des Augenblickes zum Ausdruck bringt. Ob antike Architektur oder ein verfallenes Bauerngehöft; ob der stille, weidenbewachsene Bachlauf oder die winterkahle Eichenallee; ob das Felsenriff einer fremden Küstenlandschaft oder der steinige Ostseestrand – Walter Herzog begegnet seinen Motiven auf Reisen und Spaziergängen. Die Zeichnung, die Skizze lassen ahnen, was er später in der Radierung festhält.

Sein druckgrafisches Werk umfasst mehr als 1 500 Radierungen, die in drei Werkverzeichnissen dokumentiert sind.

Die nunmehr dritte Ausstellung bei art+form präsentiert einen Querschnitt durch sein grafisches und druckgrafisches Lebenswerk. Sie umfasst das ganze Themenspektrum seines Werkes: landschaftliche Impressionen, die Struktur der Bäume, Vergehen und Sein, und in kleinen, skizzenhaften Darstellungen widmet er sich dem menschlichen und tierischen Porträt.

Service:

Was: Walter Herzog – Radierungen

Wann: bis 27. Juli, Montag bis Freitag 10-20 Uhr Sonnabend 10-18 Uhr

Wo: Galerie art+form, Bautzner Straße 11, DD

Tickets: Eintritt frei

Internet: www.artundform.de