erweiterte Suche
Donnerstag, 07.12.2017

Das verschwundene Schlösserland

Eine Ausstellung des Landesamts für Denkmalpflege zeigt Herrensitze aus der Region.

Schloß Zottewitz
Schloß Zottewitz

Großenhain. Jahrhunderte lang prägten sie die Dörfer: Landschlösser und Herrenhäuser meist adliger Besitzer. Wie viele davon es im Raum Großenhain gab, ist heute – nach den Enteignungen 1945 und der Zerstörungswelle Ende der 40er – nicht mehr vielen bewusst.

Verschwundene Herrensitze

Die neue Jahresausstellung des Landesamts für Denkmalpflege widmet sich dieser Denkmalgattung, die auch heute noch gefährdet ist, wie Beispiele zeigen. Doch auch dort mühen sich Freiwillige, die Kleinode zu erhalten. Die Dresdner Ausstellung stellt von den mehr als 800 sächsischen Herrensitzen 30 Objekte vor.

Sie ist bis zum 2. März 2018 im Ständehaus Dresden, Schloßplatz 1, zu sehen: montags bis donnerstags von 10 bis 17.30 Uhr und freitags von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. (SZ)