sz-online.de | Sachsen im Netz

Bunt sind die Figuren

TRICKFILM: „My Little Pony – Der Film“

03.10.2017

 die Figuren
Prinzession Skystar und Pinkie Pie.Foto: Tobis Film Gmbh

Zunächst ist alles bunt. Grellbunt. Das muss wohl so sein, wenn sich ein Trickfilm mit Spielzeugponys beschäftigt, die seit über 20 Jahren in Millionen Kinderzimmern und unterwegs Verwendung finden. Im Fernsehen hat es über sieben Staffeln hinweg schon funktioniert. Jetzt ist die große Leinwand an der Reihe.

Donnergrollen über Equestria! Prinzessin Twilight Sparkle steckt mitten in den Vorbereitungen für das große Freundschaftsfestival, als der mächtige Sturmkönig und seine Kommandantin Tempest Shadow mit einem gemeinen Plan in Ponyville einfallen. Tempest war einst selbst Bewohnerin von Equestria, doch als Kind verlor sie ihr magisches Horn und damit auch den Glauben an die Macht der Freundschaft.

Um ihre Zauberkraft zurückzugewinnen, kämpft sie jetzt an der Seite des furchteinflößenden Sturmkönig, der den Prinzessinnen von Ponyville all ihre magischen Fähigkeiten rauben will. Aber so einfach geben Twilight undihre fünf besten Freundinnen nicht auf. Sie ergreifen die Flucht, um Hilfe zuholen. Mit Tempest immer dicht auf den Fersen, schlagen sie sich mit einem zwielichtigen Kater namens Capper herum, fliegen mit dem Luftschiff von Käpt‘n Celaenos schrägen Vögeln und landen schließlich im glitzernden Unterwasserkönigreich Seaquestria. Werden die Ponys dort Verbündete für den Kampf um ihr Zuhause finden?

Regisseur Jayson Thiessen lässt in „My Little Pony – Der Film“ die kleinenPonys erstmals in die weite Welt hinausgaloppieren und will mit „spannender Story, mitreißenden Musikeinlagen und vielen neuen Figuren“ für unzähligemagische Momente sorgen. In der deutschen Synchronfassung sprechen unter anderem Beatrice Egli und Maite Kelly. Also, raus aus den Kinderzimmern, rein ins Kino!

„My Little Pony – Der Film“ startet im Cinemaxx,Kino in der Fabrik, Rundkino, UCI, Ufa, DD; Freiberg; Meißen; Pirna; Riesa.