erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Bürgermeister macht große Sprünge

Der Schirgiswalder Bürgermeister Sven Gabriel trat in einem Spaß- Wettkampf gegen Moderator Mario D. Richardt an. Dabei gab’s einen lachenden Dritten.

Von Carmen Schumann

So sieht ein Glückspilz aus: Florian Diederich (M.) gewann beim Mach-Dich-ran-Spiel in Schirgiswalde 1000 Euro. Fernsehmoderator Mario D. Richardt (2.v.r.) und Bürgermeister Sven Gabriel (l.) waren zuvor im Weitsprung gegeneinander angetreten.
So sieht ein Glückspilz aus: Florian Diederich (M.) gewann beim Mach-Dich-ran-Spiel in Schirgiswalde 1 000 Euro. Fernsehmoderator Mario D. Richardt (2.v.r.) und Bürgermeister Sven Gabriel (l.) waren zuvor im Weitsprung gegeneinander angetreten.

© Carmen Schumann

Schirgiswalde. Florian Diederich hat seine Grundsätze. Dass er Dynamo-Dresden-Fan ist, bekundet der Schüler aus Wilthen schon durch die Wahl seines T-Shirts. Da lässt er sich auch nicht durch MDR-Moderator Mario D. Richardt zu Beifallsbekundungen für RB Leipzig hinreißen. Und was den Umgang mit Geld betrifft, ist Florian kein Verschwender. Die 1 000 Euro, die er beim Mach-Dich-ran-Spiel gewonnen hat, will er auf die hohe Kante legen, um für den Führerschein zu sparen.

Der 15-Jährige gehörte zu den rund 150 Zuschauern, die jetzt in Schirgiswalde die Aufzeichnung für die Fernsehsendung „Mach Dich ran“ verfolgten. Allerdings mussten sich die Schaulustigen erst einmal in Geduld üben. Denn die Dreharbeiten verzögerten sich. Zwar war der Moderator fast pünktlich in Schirgiswalde angekommen, da er angesichts der Staugefahr auf der Autobahn lieber die Landstraße gewählt hatte. Seine Technik-Crew jedoch war voll in die Staufalle geraten und kam erst eine Stunde später an als geplant. Mario D. Richardt unterhielt die Zuschauer derweil mithilfe eines Megafons und teilte Autogramme aus. Mehr konnte er nicht tun. Dafür freuten sich die Schirgiswalder „Freunde der Bratwurst“, eine Gruppe von Grill-Enthusiasten, die verschiedene Stadtfeste bespielen. Denn ihre Grillwürste verkürzten den Anwesenden die Wartezeit. Bei schönstem Sonnenschein ließ es sich auf dem Hof der Schirgiswalder Turnhalle ja auch aushalten.

Zuschauer tippen

Die Weitsprunganlage dort war dann auch der Dreh- und Angelpunkt des Spaß-Wettkampfes, den sich der MDR-Moderator mit Sven Gabriel (FDP), dem Bürgermeister von Schirgiswalde-Kirschau, lieferte. Es ging darum, wer der von ihm anvisierten Sprungweite am nächsten kommt. Mario D. Richardt, durch eine Bronchitis sicht- und hörbar angeschlagen, konnte dem top-fitten Stadtoberhaupt kein Paroli bieten. Nach drei Versuchen triumphierte Sven Gabriel.

Bevor der Wettkampf losging, mussten die Zuschauer tippen, wer gewinnen würde. Unter allen Teilnehmern, die auf Sven Gabriel gesetzt hatten, wurde dann der 15-jährige Florian als Sieger ermittelt. Über seinen Gewinn konnte er sich aber erst freuen, nachdem er sich auch die Tagesaufgabe angesehen und geraten hatte, ob die Leute vom „Mach Dich ran“-Team diese erfüllen würden. Dabei ging es um einen Patienten, der einen Spezial-Rollstuhl benötigt, den er aber zunächst nicht finanziert bekommen sollte. Wie die Geschichte ausgeht, ist dann im Fernsehen zu sehen.

Sven Gabriel zeigte sich am Ende des Tages sehr zufrieden. Nicht nur, weil er als Sieger aus dem Spaß-Wettkampf hervorgegangen war. Er freute sich auch, dass seine Stadt mit der Ausstrahlung der Sendung in den Fokus so vieler Fernsehzuschauer gerät. Außerdem sei es schön, dass auf diese Weise die Schirgiswalder zusammen mit ihren Nachbarn einen gemütlichen Nachmittag verbringen konnten. Und nicht zuletzt würden ja auch die Erlöse aus dem Bratwurst-Verkauf für einen guten Zweck gespendet. Also eine rundum gelungene Sache, meinte Gabriel.

Die Sendung Mach Dich ran mit dem Beitrag aus Schirgiswalde wird am 30. Oktober um 19.50 Uhr im MDR ausgestrahlt.