Sonderveröffentlichung Donnerstag, 31.01.2013

Browsergames in atemberaubenden Grafiken

Spannende Abenteuer, ferne Welten, atemberaubende Sporterlebnisse, magische Orte - die Welt der Browsergames ist grenzenlos. Ob Action, Strategie, Fantasie oder Rollenspiel, Browsergames bieten Fans ein endloses Spielevergnügen und das ganz ohne Download und Softwarekauf. Die Spiele werden einfach im Browser online gespielt. In Communitys wird dabei gegen echte Gegner gespielt, die weltweit vor dem Computer sitzen.

Aber was ist ein Browsergame überhaupt? Das Wort Browsergames hat sich schon lange in Deutschland durchgesetzt. Es ist ein Spiel, welches im Browser gespielt wird. Dazu muss auf dem Computer selbst keine Software installiert werden. Das Spiel wird über eine Benutzerschnittstelle im Web-Browser gespielt. Das kann im Firefox, Internet Explorer, Opera oder einem anderen Browser sein. Dabei benötigen die clientseitigen Spiele ein Plugin wie Java, Shockwave oder Flash. In den letzten Jahren hat die Entwicklung der Spiele einen rasanten Aufschwung bekommen. Neue Techniken machen grandiose Grafiken möglich. Die Möglichkeit, nicht nur gegen den Computer, sondern einen realen Menschen zu spielen, der irgendwo auf der Welt vor dem Rechner sitzt, begeistert die Spieler. Die direkte Kommunikation mit anderen Spielern ist dabei möglich. Angeschlossene Foren lassen einen Austausch zu und beantworten Fragen zum Spiel. Aber auch in Chats wird über das Sp iel diskutiert. Beliebte Browsergames ziehen nicht selten Tausende von Spielern in ihren Bann. Bei einigen Spielen ist es möglich, dass das Spiel an sich zwar kostenlos gespielt werden kann, zusätzliche Optionen, wie bessere Ausrüstungen, längere Leben oder Ähnliches aber bezahlt werden muss. Mit den zusätzlichen Items wird das Spielziel meist schneller erreicht.Eine Plattform für Browsergames ist Bigpoint. Die Spieleplattform bietet unzählige Spiele unterschiedlicher Genres in übersichtlicher Weise.