erweiterte Suche
Freitag, 08.04.2016

Betty aus dem Gottleubatal ist die Beste

Die Weiße Schweizer Schäferhündin sammelt Punkte und Prädikate. Das Wichtigste aber ist etwas anderes.

Von Heike Sabel

Ein starkes Team: Kerstin Schumann liebkost beim Spielen auf der Wiese in Langenhennersdorf ihre Weiße Schweizer Schäferhündin Betty (r.). Der tun das Toben und die Streicheleinheiten gut. Akito bringt inzwischen das Stöckchen zurück.
Ein starkes Team: Kerstin Schumann liebkost beim Spielen auf der Wiese in Langenhennersdorf ihre Weiße Schweizer Schäferhündin Betty (r.). Der tun das Toben und die Streicheleinheiten gut. Akito bringt inzwischen das Stöckchen zurück.

© Norbert Millauer

Langenhennersdorf. V 1 – das klingt irgendwie gefährlich. Es ist aber das Beste, was ein Hund erreichen kann. V steht für vorzüglich und die 1 noch mal fürs Beste. So geehrt kam Betty am Wochenende von der Internationalen Hundeausstellung aus Chemnitz zurück nach Langenhennersdorf. Die Hündin nimmt es gelassen, und auch für Frauchen Kerstin Schumann ist das nicht wirklich etwas Besonderes. Fünf, sechs solche sehr guten Bewertungen hat Betty vom Reinholdsberg schon geholt. Sie sind wichtig für die Zulassung zum Züchten, und das ist Betty schon. Die Punkte bei Hundeausstellungen sind sozusagen Mittel zum Zweck. Nach zwei Jahren haben sich Zwei- und Vierbeiner nun wieder einer solcher Wertung gestellt. Die Wertungsrichter schauen dabei auf vieles, sagt Kerstin Schumann. „Großer Wert wird auf das Wesen des Hundes gelegt“, sagt die Züchterin. Betty, die Weiße Schweizer Schäferhündin, überzeugt mit ihrem Verhalten und hat auch noch sozusagen Modelmaße. Nicht nur ihr Wesen ist vorzüglich, sondern auch der Formwert wird mit sehr gut beschrieben. In ihrer Visitenkarte steht neben dem Geburtstag, dem 7. März 2011, auch „komplettes Scherengebiss“ für den Zahnstatus.

Außerdem ist Betty geprüfter Rettungs- und Begleithund. Also ein Multitalent. Mit etwa acht Wochen kam sie zu Kerstin Schumann in den Zwinger vom Gottleubatal. Jetzt sei die Hündin im „vernünftigen Mittelalter“. Genau richtig für den Hundesport, denn den mögen Betty und Frauchen mehr als das Zeigen und Posieren.

Kerstin Schumann ist stolz auf ihre Betty – und die Bestätigung des Zwingernamens Zwinger vom Gottleubatal. Damit ist sie offizieller und geprüfter Züchter im Verband für das Deutsche Hundewesen. Auch die Fédération Cynologique Internationale, der größte internationale Dachverband, hat die Züchterarbeit anerkannt.

www.vom-gottleubatal.de