erweiterte Suche
Freitag, 07.08.2015

Bautzener Tierheim braucht 30 000 Euro

Bis zum Ende des Jahres muss auf dem Gelände in Bloaschütz eine Kläranlage gebaut werden. Die Zeit drängt.

Von Frances Scholz

© Uwe Soeder

Bautzen. Das Tierheim in Bloaschütz braucht große finanzielle Unterstützung. „Aufgrund gesetzlicher Forderungen müssen wir bis zum Ende des Jahres eine Kläranlage bauen lassen“, sagt Romi Reichow, Sprecherin vom Bautzener Tierheim. Mit den Arbeiten soll schon im Herbst begonnen werden. „Die Kläranlage ersetzt dann die jetzige Grube. Die ist noch aus DDR-Zeiten und hat drei Kammern“, erklärt Tierheimleiter Uwe Bär.

Die Kosten für die Anlage, die Erdarbeiten, die Ableitung und die Verrohrung betragen etwa 30 000 Euro. „Die Kläranlage ist so teuer, weil wir nicht nur das Toilettenwasser dort hineinspülen, sondern auch Reinigungswasser. Wir haben 30 Hundezwinger. Die müssen täglich saubergemacht werden. So kommt eine große Wassermenge zusammen. Deshalb brauchen wir eben auch eine große Kläranlage“, erklärt der Tierheimleiter. Zu den enormen Kosten kamen auch noch Unklarheiten in Bezug auf die Leitung, die verlegt werden müssen. Sie werden über ein Nachbargrundstück führen. „Erst jetzt gab es eine Einigung mit den Besitzern des Grundstücks. Jetzt wo alles geregelt ist, hoffen wir auf Spenden“, sagt Romi Reichow.

Denn die Kosten von 30 000 Euro kann der gemeinnützige Verein nicht selbst stemmen. „Dieses Geld würde sonst bei der Versorgung der Tiere fehlen. Wir wissen nicht, wie wir so eine hohe Investition ohne Spenden schaffen sollen“, sagt Romi Reichow. Zwar hat der Verein auch nach Fördermitteln gefragt, doch die fallen nicht so üppig aus. „Wir haben Fördermittel beantragt, aber die liegen gerade mal bei fünf Prozent also 1 500 Euro. Da wird kein Unterschied gemacht, ob man nun ein Tierheim ist oder eine Privatperson“, sagt Tierheimleiter Uwe Bär enttäuscht.

Viel Zeit bleibt nun nicht mehr, bis der Bau der Kläranlage im Tierheim starten soll. Nun hoffen die Vereinsmitglieder auf schnelle Hilfe durch Spenden.

Spenden für die Kleinkläranlage bitte an: Tierschutzverein Bautzen, IBAN: DE 58 8555 0000 1000 0025 40, Kreissparkasse Bautzen, Verwendungszweck: Kläranlage