erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 13:00 Uhr

Autohaus ist keine Einmann-Show

Leider kein Mittagsschlaf, dafür ganz viel Planung für den nächsten Tag liegen vor Grit Hennersdorf und ihrem Team vom gleichnamigen Citroën Autohaus in Kubschütz um diese Zeit. „Wenn am nächsten Tag alle Wartungen, Reparaturen, Reifenwechsel, Neuwagenverkäufe und was sonst noch so alles anfällt termingerecht über die Bühne gehen sollen, darf jetzt nichts vergessen werden.“ An diesen Worten und dem emsigen Treiben in den einzelnen Abteilungen der Firma merkt man schnell, dass diese Worte Gehalt haben. „Die Autobranche hat sich extrem entwickelt und ein Autohaus ist keine Einmann-Show, die einer alleine bewältigt“, weiß Grit Hennersdorf. „Die Zahnräder greifen nur ineinander und sorgen dafür dass alles rundläuft, wenn jeder einzelne aus dem Team mitzieht. Ich freue mich deshalb riesig über unsere Belegschaft, die immer ihr Bestes gibt.“

Mit Grit Hennersdorf tritt nun allmählich die nächste Generation in die erste Reihe des Autohauses. 1990 eröffneten ihre Eltern Jochen und Roswitha Hennersdorf in Kubschütz eine Kfz-Vertragswerkstatt für Skoda-Fahrzeuge. In den folgenden 26 Jahren entwickelte sich das Unternehmen zu einem leistungsstarken Partner der Marke Citroën. Nach der Neugestaltung des Citroën Händlernetzes 2003 wurde das Autohaus Hennersdorf Citroën Vertragspartner und Teile & Zubehör Großhändler. Seit zwei Jahren ist es außerdem Citroën Business Center. „Wir befinden uns gerade in der Phase der Umstellung vom Autohaus Hennersdorf in die Autohaus Hennersdorf GmbH und damit auch in der Übergabephase von Senior-Chef an Junior-Chefin“, so Grit Hennersdorf. „Meine Eltern werden sich in der nächsten Zeit Stück für Stück aus der Firma zurückziehen. Der Herausforderung, die damit auf mich zukommt, stelle ich mich sehr gern, aber auch mit viel Respekt. Denn die Anforderungen heute sind andere als noch vor 10, 15 Jahren. Gesetztes Ziel für die Zukunft ist es, den hohen Servicegrad zu erhalten oder weiter auszubauen und die Verkaufszahlen für die Marke Citroën stetig zu steigern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir immer am Ball sein“, weiß Grit Hennersdorf und ergänzt: „Ich werde mein Bestes dafür geben, dass es gelingt, weiterzuführen, was meine Eltern hier aufgebaut haben.“

Tradition wird im Autohaus Hennersdorf großgeschrieben. Deshalb wird es auch in diesem Jahr am 3.Advent wieder den bei Kunden, Nichtkunden und allen Kubschützern beliebten Weihnachtsmarkt geben. Von 13 bis 18 Uhr gibt es für Jung und Alt auf dem Gelände des Autohauses jede Menge zu erleben. Von klassischen Weihnachtsleckereien über Lamm vom Grill, Glühwein, Geschenkideen für das Weihnachtsfest bis hin zur Kindereisenbahn und dem Weihnachtsbaumverkauf ist an alles gedacht. Natürlich wird sich auch der Weihnachtsmann Zeit für einen Besuch hier in Kubschütz nehmen und das Christkind hat wohl auch eine Überraschung dabei – so zumindest lautet es aus „Engelskreisen“. „Ohne die engagierte Mitarbeit unserer Belegschaft ginge dieses schöne Fest jedoch nicht zu organisieren“, betont Grit Hennersdorf . „Jeder „opfert“ für das Gelingen seinen freien Sonntag und nimmt hier eine Aufgabe wahr.“ Eine gute Gelegenheit bietet der Weihnachtsmarkt bei Hennersdorfs in jedem Fall zum „Autoschaun“. Bereits seit 10. November im Autohaus zu sehen gibt´s da beispielsweise den neuen Citroën Space Tourer und den neuen Jumpy Kombi mit zahlreichen Ausstattungs- und Sitzkombinationsmöglichkeiten.

Die neue Generation des Citroën Jumpy profitiert von einer optimierten Architektur für noch mehr Nutzwert, Komfort und Sicherheit. Er verfügt über die neuesten Fahrerassistenz-Technologien und Motorisierungen, die ihn zum idealen Partner der „Helden des Alltags“ machen. Oder träumen Sie von mehr Aktivitäten? Der Space Tourer eröffnet Ihnen grenzenlose Möglichkeiten für Ihre Touren – und er lässt keinen zurück!

Grit Bührdel-Schmieder

Autohaus Hennersdorf GmbH

Alte Löbauer Straße 2 | 02627 Kubschütz | 03591 671430

www.autohaus-hennersdorf.de | info@autohaus-hennersdorf.de