erweiterte Suche
Sonntag, 27.01.2013

Autofahrer fliegt 70 Meter durch die Luft

Selbitz. Ein 32 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 bei Selbitz (Landkreis Hof) mit seinem Auto 70 Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt worden.

Der Mann verlor am Samstag auf der Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen die rechte Leitplanke und hob anschließend ab, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Auto schlug hinter der Schutzplanke im Schnee auf, rutschte noch eine zehn Meter steile Böschung hinunter und kam an einem Brückenpfeiler zum Stehen.

Laut Polizei hing der Fahrer beim Eintreffen der Einsatzkräfte kopfüber in seinem Gurt. Er zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber landete auf der nahe gelegenen Autobahn 72, die deshalb komplett gesperrt werden musste. Der Mann wurde ins Klinikum Bayreuth geflogen. (dapd)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.