erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Autodiebe bleiben in Görlitz aktiv

Zwei Autos werden in Görlitz aufgebrochen. Ein Toyota wird als gestohlen gemeldet.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Görlitz. Gleich an drei Autos haben sich Kriminelle in der Nacht zum Dienstag in Görlitz versucht. In zwei Fällen scheiterten sie, in einem Fall hatten sie Erfolg. Das teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch mit.

So wurde bei einem auf der Sattigstraße geparkten Renault Clio die rechte vordere Scheibe eingeschlagen. Die Kriminellen schafften es aber nicht, den Wagen zu starten. Am Ende nahmen sie das Bedienteil des Autoradios im Wert von 180 Euro mit und hinterließen einen Sachschaden von 1 000 Euro. Ebenfalls aufgebrochen wurde ein auf der Goethestraße stehender Opel Corsa. Hier verschwanden das Autoradio und Verstärker im Wert von 400 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. In beiden Fällen sicherte die Polizei Spuren.

Verschwunden ist dagegen ein auf der Diesterwegstraße abgestellter Toyota Prius. Das sieben Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-HW 504 hat einen Wert von 15 000 Euro. Nach dem Auto wird international gefahndet. (szo)