erweiterte Suche
Mittwoch, 16.08.2017

Ausparkversuch mit drei Promille

© Marko Förster

Ein Senior wollte in Freital ausparken und hatte vorher zu tief ins Glas geschaut. Aus der Parklücke hat er es nicht wirklich geschafft, aber für hohen Blechschaden gesorgt. Außerdem scheiterten Autodiebe an einem Audi 80 in Pirna.

Der Polizeibericht vom Mittwoch

1 von 4

Zusammenstoß mit Linienbus

Sebnitz. Ein 88-jähriger Opelfahrer fuhr am Dienstagmittag auf der Gartenstraße in Sebnitz und wollte von dort in die Schandauer Straße einbiegen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizeidirektion Dresden übersah er dabei offenbar einen auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Linienbus und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde durch den Aufprall niemand, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 4500Euro.

Ausparken mit drei Promille

Freital. Autofahren mit Alkohol im Blut geht im Regelfall schief und wird teuer. Diese Erfahrung musste am Dienstagnachmittag auch ein 69-Jähriger in Freital machen. Beim Ausparken an der Ringstraße fuhr er mit seinem Ford zunächst rückwärts gegen einen dahinterstehenden Renault. Beim anschließenden Vorwärtsfahren kollidierte er mit einem Daewoo. Als der Senior seine Fahrt in Richtung Moritz-Fernbacher-Straße fortsetzen wollte, stieß er mit zwei seitlich rechts parkendenden Autos zusammen, wodurch er letztlich auch zum Stehen kam. Durch die vier Zusammenstöße summierte sich der Schaden auf rund 8500 Euro. Der Mann hatte mehr als drei Promille Alkohol im Blut, wie die herbeigerufene Polizei feststellte. Die Beamten nahmen den Führerschein in Verwahrung.

Diebe scheiterten an Audi 80

Pirna. Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch an der Berggießhübeler Straße das Schloss der Beifahrertür eines Audi 80 auf. Beim Versuch das Fahrzeug zu starten, scheiterten sie jedoch. Letztlich stahlen sie aus der Mittelkonsole ein Portemonnaie mit 50 Euro Bargeld.

Rentner löst beim Unkrautjäten Brand aus

Freital. Ein unvorsichtiger Rentner hat am Dienstagvormittag in Freital-Döhlen ein Feuer ausgelöst. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte der 73-Jährige mit einem Gasbrenner das Unkraut auf seinem Grundstück vernichten. Dabei entzündete sich jedoch eine Hecke an dem Grundstück. Und damit nicht genug. Das Feuer griff anschließend auf einen Carport, einen Holzstapel sowie einen Schuppen über. Eine herbeigerufene Streife der Polizei konnte den Brand glücklicherweise schnell löschen. Es gab keine Verletzten. Der Schaden beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 1000 Euro.