erweiterte Suche
Montag, 16.04.2018

Ausländische Mitbürger an Auseinandersetzung beteiligt

Ein 23-Jähriger ist verletzt worden. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Deutschen. Das konkretisierte die Polizei auf Nachfrage.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Döbeln. Bei der Auseinandersetzung am Sonnabend nahe des Frühlingsfestes der Schausteller (DA berichtete) ist ein 23-jähriger Deutscher verletzt worden. Nähere Angaben zum Opfer teilte auf Nachfrage des DA Andrzej Rydzik von der Pressestelle der Polizei am Montag mit. Nach Veröffentlichung der ersten Meldung zu diesem Vorfall entbrannte im sozialen Netzwerk Facebook eine Diskussion über die möglicherweise Tatbeteiligten. Auch von einem Messerangriff war dort die Rede.

In die Auseinandersetzung sollen Polizeiangaben zufolge ausländische Bürger verwickelt gewesen sein. Ob der 23-Jährige bei einer Schlägerei oder mit einer Waffe, wie einem Messer, verletzt worden ist, konnte der Pressesprecher mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Auch nicht, wie viele Personen welcher Herkunft dabei waren. „Die Vernehmungen der Zeugen und des Geschädigten laufen noch“, so Andrzej Rydzik.

Der junge Mann, der am Sonnabend gegen 23 Uhr auf der Rudolf-Breitscheid-Straße verletzt worden ist, wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es werden Zeugen gesucht, die etwas zum Hergang des Vorfalls sagen können. Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Tel. 03431 6590 entgegen. (DA/je)