erweiterte Suche
Sonntag, 10.06.2012

Ausländerfeindliche Parolen in der Neustadt

Dresden. Samstagfrüh gegen fünf Uhr in der Neustadt: Eine Gruppe von ca. 15 Jugendlichen beschimpfte an der Haltestelle der Straßenbahnlinie 11 an der Alaunstraße/nahe Albertplatz einen dunkelhäutigen Deutschen und seine zwei Begleiterinnen zum Teil mit ausländerfeindlichen Äußerungen. Nachdem sich die drei in eine Straßenbahn retten konnten, schlugen mindestens sechs der Pöbler gewaltsam auf die Straßenbahn ein und konnten von denbereits geschlossenen Türen der Straßenbahn eine gewaltsam öffnen.

In diesem Moment trafen die ersten Polizeibeamten ein und nahmen die sechs Personen vorübergehend fest. Sie sind zumTeil bereits wegen Gewaltdelikten einschlägig auffällig geworden. Nach ihrer Vernehmung wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Personen kamen nicht zu Schaden. An der Straßenbahntürentstand nach ersten Meldungen ein Schaden am Schließmechanismus der Tür. (szo)