erweiterte Suche
Mittwoch, 20.02.2013

Aus dem Polizeibericht

© dpa-tmn

Zwei junge Männer fahren im Kreisverkehr mit einem Elektrorollstuhl, Trickbetrüger wollen ältere Damen über den Tisch ziehen und Diebe steigen in eine Fleischerei ein.

Dresdner Polizeibericht vom 20. Februar

1 von 9

Spritztour mit Elektrorollstuhl

Zeit: 20.02.2013, gegen 04.20 Uhr; Ort: Dresden-Reick

Am Mittwochmorgen alarmierte ein Autofahrer die Polizei, weil ihm im Kreisverkehr an der Lübbenauer Straße zwei junge Männer auf einem Elektrorollstuhl entgegenkamen. Die Beamten konnten das ungewöhnliche Gespann an einer nahe gelegenen Tankstelle ausfindig machen. Die beiden Dresdner im Alter von 21 und 23 Jahren hatten den Rollstuhl der Marke „Shoprider“ offenbar kurzgeschlossen und waren anschließend zu der merkwürdigen Tour aufgebrochen. Nun wird gegen sie wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, woher der Elektrorollstuhl stammt.

Polizei warnt vor Trickbetrügern

Zeit: 19.02.2013; Ort: Stadtgebiet Dresden

Trickbetrüger versuchten am Dienstag Seniorinnen um ihr Erspartes zu bringen. Die Unbekannten riefen bei einer 75-Jährigen und einer 88-Jährigen an und stellten den Frauen Gewinne aus einem Glückspiel in Aussicht. Die vermeintlich frohe Botschaft diente jedoch lediglich als Köder. Um den Gewinn zu erhalten, sollten die Seniorinnen eine Gebühr von 900 Euro bezahlen. Statt zu bezahlen informierten beide Damen die Polizei.

Dealer trotz Gegenwehr festgenommen

Zeit: 18.02.2013, gegen 17.00 Uhr; Ort: Dresden-Löbtau

Nach einem Kellereinbruch auf der Hermsdorfer Straße wollten Polizeibeamte zwei Radfahrer überprüfen. Doch diese flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Einen 33-Jährigen nahmen die Beamten in der näheren Umgebung vorläufig fest. Bei der Festnahme wurde der Mann handgreiflich. Bei der anschließenden Durchsuchung stellte sich der Grund dafür heraus: Die Polizisten fanden bei ihm über neun Gramm Heroin. Nun bearbeitet die Kriminalpolizei den Fall.

BMW gestohlen

Zeit: 19.01.2013, 00.00 Uhr bis 11.00 Uhr; Ort: Dresden-Blasewitz

Am Mittwoch stahlen Unbekannte einen silbergrauen BMW von der Augsburger Straße. Der Zweitwert des vier Jahre alten Fahrzeuges wird mit rund 22.000 Euro beziffert.

Weiterer BMW geklaut

Zeit: 18.02.2013, 21.00 Uhr bis 19.02.2013, 06.45 Uhr; Ort: Dresden-Stiesen

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen blauen BMW der 5er Reihe von der Eisenacher Straße. Der fünf Jahre alte Wagen hat einen Zeitwert von etwa 15.000 Euro.

Peugeot verschwindet am Bahnhof Neustadt

Zeit: 19.02.2013, 08.00 Uhr bis 19.30 Uhr; Ort: Dresden-Neustadt

Am Dienstag ist ein silbergrauer Peugeot 407 von der Eisenbahnstraße gestohlen worden. Der Zeitwert des vier Jahre alten Fahrzeuges ist derzeit nicht bekannt.

Lagerraum aufgebrochen

Zeit: 18.02.2013, 18.00 Uhr bis 19.02.2013, 05.15 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte durch ein zerschlagenes Fenster in ein Gebäude an der Leisniger Straße ein, durchsuchten das Lager und stahlen zwei Laptops sowie einen Karton mit T-Shirts. Der Wert des Diebesgutes wird mit rund 1.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden beträgt ebenfalls rund 1.000 Euro.

Einbruch in Fleischerei

Zeit: 20.02.2013, gegen 00.40 Uhr; Ort: Dresden-Cotta

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in eine Fleischerei an der Raimundstraße ein. Die Täter hebelten die Eingangstür des Geschäftes auf, durchsuchten die Räume und machten sich an einer Registrierkasse zu schaffen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 19. Februar im Stadtgebiet Dresden insgesamt 48 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.