Freitag, 04.01.2013

Aus dem Dresdner Polizeibericht

In Johannstadt gab es wegen einer Drohmail einen großen Polizeieinsatz (Symbolbild).
In Johannstadt gab es wegen einer Drohmail einen großen Polizeieinsatz (Symbolbild).

©dpa

Eine E-Mail im Postfach einer Schule in Johannstadt hat einen Polizeieinsatz ausgelöst, In der Leipziger Vorstadt haben Beamte einen vollbesetzten Reisebus mit kaputten Bremsen aus dem Verkehr gezogen.

Meldungen der Dresdner Polizei am 4. Januar

Mail löst Polizeieinsatz an Schule aus

Zeit: 03.01.2013, 08.15 Uhr bekannt; Ort: Dresden-Johannstadt

Eine Drohung per E-Mail hat am Donnerstag zu einem Polizeieinsatz an einer Schule auf der Pfotenhauerstraße geführt. Am Morgen hatten Mitarbeiter eine Mail im Postfach der Schule gefunden, in der Straftaten an der Schule angedroht wurden. Sie informierten die Polizei. Beamte gewährleisteten vor Ort den sicheren Schulbetrieb.

Zugleich nahm die Kriminalpolizei umfangreiche Ermittlungen auf, die am Abend zum Urheber der Mail führten. Eine Schülerin hatte sie verfasst. Das Mädchen hatte offenbar das Ausmaß ihres Handels unterschätzt. Eine konkrete Gefahrenlage bestand laut Polizei nicht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Androhens von Straftaten dauern an. Im Tagesverlauf waren insgesamt rund 50 Beamte im Einsatz.