erweiterte Suche
Sonntag, 20.08.2017

Aufregung bei der Pilzsuche

Eine Seniorin vermisst ihren Mann. Als die Suchaktion der Polizei beginnen soll, taucht er wieder auf – und hat eine Überraschung.

© Symbolbild: dpa

Königsbrück. Ein verschwundener Mann hat am Sonnabend für Aufregung gesorgt. Der 83-jährige Röhrsdorfer war an frühen Morgen mit seiner 86-jährigen Frau zum Pilzesuchen in die Königsbrücker Heide aufgebrochen. Doch er kehrte nicht wie erhofft zum Auto zurück. Am Nachmittag informierte die Frau dann die Polizei. Doch in dem Moment, als die Suche beginnen sollte, kehrte der Mann wohlbehalten an den Treffpunkt zurück – mit einem wohlgefüllten Pilzkorb. (szo)

Polizeibericht vom 20. August

1 von 5

Aggressiver Trunkenbold

Großröhrsdorf. Ein 27-Jähriger ist am Freitagabend in der Großröhrsdorfer Rathausstraße ausgerastet. Er schlug auf offener Straße völlig grundlos einer 15-jährigen Bekannten ins Gesicht, kurze Zeit später ging er auf einen 36-Jährigen los, würgte ihn und schlug ihm mit zwei Bierflaschen auf den Kopf. Dabei wurde dieser verletzt. Anschließend flüchtete der Täter mit einem Fahrrad, kam jedoch aufgrund seiner Alkoholisierung wenig später zu Fall. Ein Test ergab 2,2 Promille. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Enkeltrick-Betrüger scheitern

Kamenz. Drei Seniorinnen aus Kamenz sind am Freitagmittag von Enkeltrick-Betrügern angerufen worden. Doch die Frauen im Alter von 80, 82 und 83 Jahren fielen darauf nicht herein und informierten stattdessen die Polizei. Am Telefon hatte sich eine Frau als Enkelin oder Urenkelin vorgestellt, die sich in einer Notlage befände. Sie verlangte Summen von 3.000 bis 12.000 Euro.

Einbruch in Garage

Sohland. Eine Garage ist in der Nacht zum Sonnabend im Sohlander Ortsteil Karlsruhe aufgebrochen worden. Sie stahlen eine Kettensäge und zwei dazugehörige Ketten im Wert von insgesamt 400 Euro.

Betrunkener baut Unfall

Putzkau. Eine Latte von Straftaten hat ein 54-Jähriger am Sonnabendnachmittag in Putzkau begangen. Er wurde erwischt, als er in der Dresdner Straße mit mehr als 3,5 Promille Alkohol im Blut in einem BMW fuhr. Wegen frischer Beschädigungen am Auto wurde die Fahrtstrecke überprüft. Die Beamten entdeckten, dass er über eine Verkehrsinsel gefahren und gegen ein Verkehrsschild gestoßen ist sowie im Weiteren mehrere Leitpfosten beschädigt hat. Hier beging er Fahrerflucht. Schließlich kommt noch Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu, diese war ihm entzogen worden. Der angerichtete Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Betrunkene Fahrer erwischt

Bautzen. Knapp 2,2 Promille Alkohol hatte ein 43-jähriger BMW-Fahrer im Blut, der Freitagabend in Bautzen kontrolliert wurde. Er musste seinen Führerschein abgeben , und ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.