Sonntag, 27.01.2013

Auch das gibt´s

Unbekannte Diebe haben in Hannover das Wahrzeichen der Firma Bahlsen gestohlen. Sie montierten am Firmensitz den vergoldeten Leibniz-Keks ab. Das aus vergoldetem Messing hergestellte Kunstwerk war Teil des Firmenwahrzeichens und hing in mehreren Metern Höhe zwischen den sogenannten „Brezelmännern“ an der Außenfassade des Gebäudes.
Unbekannte Diebe haben in Hannover das Wahrzeichen der Firma Bahlsen gestohlen. Sie montierten am Firmensitz den vergoldeten Leibniz-Keks ab. Das aus vergoldetem Messing hergestellte Kunstwerk war Teil des Firmenwahrzeichens und hing in mehreren Metern Höhe zwischen den sogenannten „Brezelmännern“ an der Außenfassade des Gebäudes.

©dapd

Diebe haben in Hannover das Wahrzeichen der Firma Bahlsen gestohlen, eine wandernde Waschmaschine hat in Koblenz einen Polizeieinsatz ausgelöst und ein Hund rettet in Chemnitz ein Schwanen-Pärchen ...

Auch das gibt´s

Der Keks ist weg

Ungenießbar, aber offenbar dennoch begehrt: Von der Fassade des Stammhauses der Firma Bahlsen haben Diebe in Hannover einen vergoldeten Keks geklaut – das Firmen-Wahrzeichen des Gebäckherstellers. Wie es gelang, den etwa 20 Kilo schweren und einen halben Meter hohen Keks unbemerkt von der Außenfassade zu stehlen, ist bislang noch völlig unklar. Das Stammhaus liegt an einer vielbefahrenen Straße mitten in der Innenstadt in Hannover. Die Täter gaben sich ordentlich Mühe, das Wahrzeichen hing in fünf Metern Höhe. Bemerkt wurde der Diebstahl Anfang der Woche – eventuell fehlte der Keks da aber bereits mehr als 14 Tage, teilte gestern die Polizei mit.

Auf der Suche nach dem originalen Keks sollten sich die Ermittler nun vor allem auf ein wichtiges Detail konzentrieren: Nur echt mit 52 Zähnen! (SZ, dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.