erweiterte Suche
Mittwoch, 24.02.2016

Anschläge auf Nerv-Ampel

Durch Heidenau geht es derzeit nur im Schneckentempo. Einen Autofahrer hat das wohl besonders genervt.

Lange Schlangen vor der Ampel in Heidenau. Zum Glück wird diese am Freitag abgebaut.
Lange Schlangen vor der Ampel in Heidenau. Zum Glück wird diese am Freitag abgebaut.

© Norbert Millauer

Heidenau. Die derzeitige Baustellenampel auf der S 172 in Heidenau mag kein Kraftfahrer. Doch irgendjemand muss ganz besonders etwas gegen sie haben. Die Störungen der vergangenen Tage haben nämlich einen Grund. Erst wurde das Ampelkabel durchgeschnitten, dann die Ampelschaltung zerstört. Das Landratsamt Pirna hat inzwischen Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Störungen hatten neben dem üblichen Stau zum Beispiel zur Folge, dass in eine Richtung Dauer-Grün war oder die Ampel gar nicht funktionierte. Unabhängig davon sollen die Tage der Ampel gezählt sein. Noch bis Freitag dauern voraussichtlich die Arbeiten zum Anschluss des Dreiseithofes an der Lugturmstraße an die Ver- und Entsorgung. Hier entstehen bis nächstes Jahr Wohnungen. (SZ/sab)