erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Ambulanter Pflegedienst zieht um

Am neuen Standort an der Kamenzer Weißmantelstraße bieten die Malteser erweiterten Service.

Vor neun Jahren, im Dezember 2008, war die Einweihung der neue Räume für ambulanten Pflegedienst im ehemaligen Malteserkrankenhaus in Räckelwitz. Nun zieht der Dienst erneut um.
Vor neun Jahren, im Dezember 2008, war die Einweihung der neue Räume für ambulanten Pflegedienst im ehemaligen Malteserkrankenhaus in Räckelwitz. Nun zieht der Dienst erneut um.

© Archivfoto: Matthias Schumann

Kamenz. Die Umzugsarbeiten des Malteser Ambulanten Pflegedienstes von Räckelwitz nach Kamenz laufen auf Hochtouren. Wie Pflegedienstleiterin Marika Noack informiert, wird dieser Umzug für die Patienten unbemerkt ablaufen. „Wir stellen zu jeder Zeit sicher, dass es zu keinen Einschränkungen bei der ambulanten Versorgung der uns anvertrauten Patienten in den umliegenden Gemeinden und Kamenz kommt.“ Sie betont, dass alle Patienten wie bisher vor Ort und in gewohnter Weise weiterversorgt werden. Nach dem Umzug an die Christian-Weißmantel-Straße 12 gibt es ein erweitertes Dienstleistungsangebot. So wird es neben der Beratung im häuslichen Umfeld zusätzliche Sprechstunden für Beratungsgespräche im Malteser Krankenhaus geben. Zurzeit werden die technischen Anforderungen angepasst. Dadurch hat sich der geplante Umzug in die neuen Geschäftsräume zum 1. Oktober verzögert. „Wir wollen gewährleisten, dass unsere Patienten qualitativ sehr gut und auf hohem technischen Niveau betreut werden.“ (SZ)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.