sz-online.de | Sachsen im Netz

Altes Schienenstück wird ersetzt

In Richtung Weinböhla sind ab Radebeul-Ost Ersatzbusse im Einsatz.

06.10.2017

ienenstück wird ersetzt

© Symbolfoto/Hübschmann

Radebeul. Am Sonntag, dem 8. Oktober, reparieren Gleisbauer in der Zeit von 7.45 Uhr bis 18.45 Uhr auf der Meißner Straße in Radebeul-Ost verschlissene Schienen. Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen, muss dringend ein neues Schienenstück auf Höhe der Hauptstraße eingesetzt werden, damit überhaupt noch Straßenbahnen dort lang fahren können.

Der gesamte Abschnitt müsste saniert werden. Das einen Meter lange neue Passstück ist nur eine Zwischenmaßnahme. „Die Gleise dort stammen noch aus dem Jahr 1972 und sind nach über 40 Betriebsjahren am Ende ihrer Lebensdauer“, sagt DVB-Sprecher Falk Lösch. Der Autoverkehr könne am Sonntag an der Baustelle vorbeifahren.

Während der Bauarbeiten fährt die Linie 4 von Striesen kommend nur bis Radebeul-Ost. Fahrgäste in Richtung Weinböhla können dort in Ersatzbusse umsteigen.

Weitere Einschränkungen gibt es auch noch ab Sonntagabend. Ab 18.45 Uhr wird auf der Leipziger Straße in Dresden an den Schienen gebaut. Ab der Haltestelle Antonstraße/Leipziger Straße fahren Ersatzbusse für die Linien 4 nach Radebeul und Weinböhla. Ab 3.33 Uhr sollen dann die Straßenbahnen wieder rollen. (SZ/nis)