erweiterte Suche
Samstag, 13.01.2018

Alter Kutter erhält bald sein Skelett

Die Lausitzer Wassersportfreunde können bald mit dem Innenausbau des Bootes „Glück auf“ beginnen, das auf dem Berzdorfer See eingesetzt wird.

Das Übungsboot „Glück auf“ wird erneuert.
Das Übungsboot „Glück auf“ wird erneuert.

© Jens Trenkler

Schönau-Berzdorf. Bei der Sanierung des Kutters „Glück auf“ von den Lausitzer Wassersportfreunden geht es bald an den Innenausbau. Die Einzelteile dafür sind bereits hergestellt, erzählt Manfred Dahms, Vorsitzender der Wassersportfreunde. Der nächste Schritt ist, die Spanten, also das Skelett des Kutters, einzubauen. Die neuen Spanten wurden von Armin Krenzak, einem Unterstützer des Projektes und des Vereins, gefertigt. „Sie werden jetzt noch so bearbeitet, dass keine Fäulnis einziehen kann“, erklärt Dahms. Der Kutter liegt für die Restaurierung derzeit in einer Halle in Görlitz-Weinhübel auf dem Trockenen. Das Boot ist bereits über 50 Jahre alt, Anfang der 2000er Jahre hatten die Wassersportfreunde es gekauft, vor allem als Übungsboot, seit Jahren ist es auch das Flaggschiff des Vereins auf dem Berzdorfer See. Nun müssen viele Teile überarbeitet oder ersetzt werden. Für die Sanierung hatten zahlreiche Menschen gespendet. (SZ/sdn)