erweiterte Suche
Montag, 15.02.2016

Ärger wegen Radweg Lotzdorf

Minister Dulig bleibt Antwort auf Fertigstellung des Wegs schuldig, ärgern sich die Grünen. Immerhin, die Vorplanung läuft.

Von Jens Fritzsche

 Gabor Kühnapfel, Rolf Daehne, Karin Stranovsky und Ingrid Dudek hatten Ende Januar die Unterschriften für den Radwegbau übergeben.
Gabor Kühnapfel, Rolf Daehne, Karin Stranovsky und Ingrid Dudek hatten Ende Januar die Unterschriften für den Radwegbau übergeben.

© Thorsten Eckert

Lotzdorf. Der Streit um den seit Jahren geforderten Radweg zwischen den Radeberger Ortsteilen Liegau und Lotzdorf hat nicht nur den Landtag erreicht, sondern sorgt dort nun auch für politische Verärgerung. Denn nachdem für den Bau – des vor allem als Schulweg zur Ludwig-Richter-Oberschule wichtig ist – weit über tausend Unterschriften gesammelt und unter anderem vom Radeberger Grünen-Stadtrat Rolf Daehne als Petition an Landtagspräsidenten Matthias Rößler (CDU) übergeben worden waren, heißt es nun in einer Pressemitteilung der Landtagsfraktion der Grünen: Die Staatsregierung verweigere konkrete Angaben zum Termin für eine Fertigstellung des Radweges zwischen Liegau und Lotzdorf. Zumindest sei aber der Auftrag für die Vorplanung des Weges durch den Freistaat erteilt worden; den Auftrag habe die LIST-GmbH – Sächsisches Landesinstitut für Straßenbau – erhalten, wie es in einer Antwort von Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) auf die Kleine Anfrage der Grünen zum Umsetzungsstand des Planungsverfahrens heißt.

„Erfreulicherweise teilt Minister Dulig meine Einschätzung, dass die Notwendigkeit dieses Radweges sehr hoch ist – laut Aussagen des Ministers wurde der Radweg in die höchste Priorität eingestuft“, so Katja Meier, die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion. Der Radweg entlang der Staatsstraße 180 – der Radeberger Straße – sei ins Programm „100 km-Radwege“ aufgenommen“ worden. Verärgert ist Katja Meier, dass aus der Antwort des Ministers hervorgehe, „dass sein Ministerium keine aktuelle Angaben zur durchschnittlichen Verkehrsbelegung auf der S 180 zwischen Liegau und Lotzdorf nennen kann – die aktuellste Verkehrszählung aus dem Jahr 2015 wird noch ausgewertet“. Die Grünen werden dran bleiben, verspricht die Verkehrsexpertin.