erweiterte Suche
Dienstag, 26.02.2013

Abgesagtes Volleyball-Spiel in Dresden wird für Haching gewertet

Wegen eines Wasserschadens am Hallendach ist die Volleyball-Partie zwischen dem VC Dresden und Generali Haching abgesagt worden. Nun haben sich beide Seiten darauf geeinigt, das Spiel für die Bayern zu werten.

Dresden. Das wegen eines Wasserschadens ausgefallene Spiel der Volleyball-Bundesliga zwischen dem VC Dresden und Generali Haching wird nicht nachgeholt. Die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) hatte die letzte Vorrundenpartie für diesen Mittwoch angesetzt. Dieser Bescheid wurde am Dienstag zurückgenommen und das Spiel mit 3:0 für Haching gewertet. „Diese Entscheidung erfolgte im Einvernehmen mit beiden Vereinen, die auf weitere Rechtsmittel verzichten“, heißt es in der Begründung. Für den Endstand der Hauptrunde und damit die Platzierungen für die Playoffs und Pre-Playoffs hatte die Begegnung keine Relevanz.

„Wir haben uns mit den Hachingern verständigt und denken, diese Entscheidung ist im Sinne des deutschen Volleyballs“, erklärte VC-Geschäftsführer Jan Pretscheck. Für den Gegner aus Unterhaching hätte die Partie in keiner Weise in die Planungen gepasst, denn er bereitet sich auf das Pokalfinale am Sonntag in Halle/Westfalen vor. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.