Dienstag, 01.04.2008

Abenteuer Frühjahrsputz meistern

Mit dem Frühjahrsputz steigt das Unfallrisiko.

Unfälle in der Freizeit sind nicht versichert - wussten Sie das?
Unfälle in der Freizeit sind nicht versichert - wussten Sie das?

Wer Unfall hört, denkt zuerst an Straßenverkehr und Auto. Oder an einen gefährlichen Arbeitsplatz. Klar, Unfälle, die in diesem Umfeld passieren, sind oft besonders schlimm. Und wenn hier etwas passiert, wird darüber berichtet.

Dabei passiert jeder dritte Unfall viel unspektakulärer - im Haushalt. Kaum zu glauben, aber der Haushalt ist ein gefährliches Pflaster. Da verbrüht man sich in der Hektik schnell mit heißem Wasser, steigt lieber auf den wackeligen Stuhl als in den Keller hinab, um eine Trittleiter zu holen. Lohnt sich doch nicht. Keine Zeit. Nach dem Sturz muss man sie dann haben. Denn der Genesungsprozess kostet Zeit. Und Geld! Aber die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nicht. Denn der Unfall ist in der Freizeit passiert. Nicht am Arbeitsplatz und nicht auf dem Weg dahin.

Zum Glück haben Sie ja aber eine private Unfallversicherung. Noch nicht? Dann holen Sie es jetzt einfach nach.

Übrigens:Ganz wichtig ist die private Unfallversicherung auch für Kinder. Quirlig wie sie sind, lassen sie kein Abenteuer aus und kennen keine Gefahr. Nur in Kita und Schule gilt die gesetzliche Unfallversicherung. Nicht auf dem Spielplatz, nicht beim Treffen mit Freunden, nicht beim Besuch der Oma …

>>> Detailinformationen