erweiterte Suche
Montag, 21.03.2016

60 Doppelstockwagen für Israel

Die Bombardier-Werke in Görlitz und Bautzen fertigen die nächsten Fahrzeuge für Israel Railways. Am Ende sollen es 425 sein.

Die Bombardier Transportation in Görlitz wird weitere 60 Doppelstockwagen liefern.
Die Bombardier Transportation in Görlitz wird weitere 60 Doppelstockwagen liefern.

© Arno Burgi/dpa

Görlitz/Jerusalem. Der Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation wird weitere 60 Doppelstockwagen an Israel Railways (ISR) liefern. Das teilte Bombardier am Montag mit. Der Auftrag ist Bestandteil eines im Oktober 2010 unterzeichneten Rahmenvertrags und hat einen Wert von rund 106 Millionen Euro. Wenn im August 2018 die letzten dieser 60 Fahrzeuge ausgeliefert sind, rollen dann in Israel insgesamt 425 Doppelstockwagen von Bombardier.

„Die Wagen kommen aus dem Werk Sachsen“, teilte eine Bombardier-Sprecherin auf Anfrage der SZ mit. Als Werk Sachsen bezeichnet der Konzern seit Kurzem seine Betriebe in Görlitz und Bautzen. Görlitz soll Rohbauten fertigen, Bautzen den Innenausbau übernehmen. Gegen die von Bombardier angekündigte Streichung von mehr als 900 Stellen im Werk Sachsen hatte am Donnerstag die IG Metall in Görlitz und Bautzen protestiert. (SZ/tbe)