erweiterte Suche
Samstag, 10.11.2012

27 Tote bei Gefängnisunruhen in Sri Lanka

Colombo. Die Zahl der Toten bei Gefängnisunruhen in Sri Lankas Hauptstadt Colombo ist auf 27 gestiegen. Weitere 43 Menschen seien bei Zusammenstößen zwischen Häftlingen und der Polizei verletzt worden, sagte der zuständige Minister Chandrasiri Gajadeera am Samstag. Am Freitag hatte eine Drogenrazzia der Polizei Krawalle in dem Gefängnis ausgelöst. Gefangene waren in die Waffenkammer der Wärter eingebrochen und hatten mit den entwendeten Schusswaffen das Feuer auf die Polizei eröffnet. Erst nach mehr als vier Stunden gelang es den Sicherheitskräften und zu Hilfe gerufenen Armee-Einheiten, die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen.

Gajadeera kündigte vor dem Parlament eine umfassende Untersuchung der Krawalle an. Es waren die schwersten seit 1983. Damals waren im selben Hochsicherheitsgefängnis 35 Insassen bei ethnischen Unruhen ums Leben gekommen. (dpa)