erweiterte Suche
Mittwoch, 21.02.2007

15 Kinder und drei Lehrer bei Bootsausflug in Indien ertrunken

Neu Delhi - Bei einem Schulausflug mit einem völlig überladenen Boot sind im südindischen Bundesstaat Kerala 15 Kinder und drei Lehrerinnen ertrunken. Ein Behördensprecher sagte am Mittwoch, die Kinder - neun Jungen und sechs Mädchen - seien unter zwölf Jahre alt gewesen und hätten eine Schule in einem Dorf namens Elavoor besucht. Indische Medien berichteten, mehr als 50 Kinder und mehrere Lehrer seien auf dem Boot gewesen, das für nur zehn bis 15 Erwachsene ausgelegt gewesen sei. Das Boot sei voll Wasser gelaufen und dann gekentert. An Bord seien keine Schwimmwesten gewesen. Keralas Regierung ordnete eine Untersuchung des Unglücks an. (dpa)