erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

1,3 Millionen Euro für Breitbandausbau

Die Förderzusagen für Dippoldiswalde sind beisammen. Nun kann der Ausbau für schnelles Internet im Stadtgebiet beginnen.

© Symbolfoto: dpa

Dippoldiswalde. Die Stadt Dippoldiswalde hat die Förderzusagen beisammen, die für den Ausbau des schnellen Internets im Stadtgebiet erforderlich sind. Der Bund hat schon Anfang August rund 882 000 Euro dafür zugesagt, der Freistaat Sachsen hat in der vergangenen Woche bestätigt, dass aus seinen Kassen 440 000 Euro kommen. Zehn Prozent muss die Stadt aus ihren Mitteln beisteuern. Das sind rund 147 000 Euro, die nächstes und übernächstes Jahr im Haushalt eingeplant werden müssen. Diese Woche endete eine Ausschreibung, mit der Dippoldiswalde ein Unternehmen suchte, welches den Ausbau in der Stadt und ihren Ortsteilen dort vorantreibt, wo derzeit noch weiße Flecken in der Erschließung sind. Die eigentlichen Bauarbeiten sollen nächstes Jahr beginnen und 2019 abgeschlossen werden.

Die öffentliche Hand gibt dafür Geld dazu, damit sich der Ausbau für ein Unternehmen auch wirtschaftlich lohnt. Das ist bisher nur in einigen zentralen Teilen von Dippoldiswalde der Fall, nicht im gesamten Stadtgebiet. (SZ/fh)