erweiterte Suche
Freitag, 22.01.2016

1 000 Unterschriften für Radweg

Sicher radeln zwischen Liegau und Lotzdorf – das Projekt ist für Radeberg besonders wichtig. Nur jemand anderes muss auch mitspielen.

Rolf Daehne hat  auf dem Markt in Radeberg Unterschriften für einen Radweg zwischen Lotzdorf und Liegau gesammelt.
Rolf Daehne hat auf dem Markt in Radeberg Unterschriften für einen Radweg zwischen Lotzdorf und Liegau gesammelt.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Na, wenn das nicht die Wichtigkeit des Vorhabens zeigt: Über eintausend Unterschriften haben die Grünen in Radeberg und Liegau-Augustusbad für den Bau des seit Jahren geforderten Radwegs zwischen Liegau und Lotzdorf in den vergangenen Wochen gesammelt. Der Weg entlang der Radeberger Straße ist vor allem auch für die zahlreichen Schulkinder wichtig, die von Langebrück, Schönborn und Liegau aus zur Ludwig-Richter-Oberschule an der Lotzdorfer Straße wollen. Die Stadt Radeberg hat diesen Weg deshalb schon vor Jahren in ihrem Radwege-Konzept als besonders wichtig eingestuft – bauen muss allerdings der Freistaat, da die Radeberger Straße eine Staatsstraße ist. Und selbst der Freistaat sieht diesen Radweg als wichtigen Schulweg an; nur ist im zuständigen Landesamt für Straßenbau bisher nicht wirklich viel in Sachen Planung und schon gar nicht Realisierung passiert, kritisierte Rolf Daehne, der für die Grünen im Radeberger Stadtrat sitzt und die Unterschriften-Sammlung nun initiiert hatte.

Nun sollen die Unterschriften auch sehr öffentlichkeitswirksam an den Landtagspräsidenten übergeben werden. Noch gibt es keinen Termin für die Übergabe, aber in Kürze will sich der Landtagspräsident melden, heißt es dazu. (SZ/JF)