augusto2014 91

AugustoJahresheft2014

Wildküche guter Letzt das Steak vom Wildschwein. Es ist für unseren Geschmack zwar etwas zäh, schmeckt dafür aber nicht zu wild und stimmt uns versöhnlich. Mit dem Nachtisch wickelt uns Martin Wunde dann endgültig um seinen Finger. Die Creme Catalana, eine gebrannte Eiercreme, ist göttlich und viel zu schnell ausgelöffelt. Eine kleine Offenbarung sind auch die Mandeltarte mit Erdbeer-Rharbarber Sorbet sowie der Joghurt mit Karamellsauce und frischen Früchten. Raffinierte Kombinationen! Bitte mehr davon. ANTJE MEIER Auf einen Blick Jägerhof Putzkau Dresdner Str. 44 01877 Schmölln-Putzkau Tel. 03594 707690 www.jaegerhof-putzkau.de Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Di.-Sa. 11-14 Uhr & ab 17 Uhr So. 11-14.30 Uhr 80 80 Essenz: Wilde Kreationen be - glücken auch feinste Gaumen. Wild, wilder, olé! Köstliche Wildgerichte gehören zum Pflichtprogramm des Jägerhofs. In der Kür glänzt er aber mit südländischen Spezialitäten. Der Jägerhof in Putzkau ist das Reich eines erfolgreichen Vater-Sohn- Gespanns. Zum einen ist das Andreas Wunde: leidenschaftlicher Jäger und seit 20 Jahren Chef des Gasthofs. Er führt seine Gäste auch auf Nachfrage durch die heimische Flora und Fauna. Geht mit ihnen sogar jagen. Hinterm Herd steht schließlich Sohn Martin Wunde, der aus dem frischen Wildbret des Vaters kreative Köstlichkeiten kreiert – die sogleich probiert werden wollen. So nehmen wir im heimeligen Biergarten Platz, lauschen dem Plätschern des Brunnens. Wir bestellen Schnitzel vom Hirsch sowie einen Fleischteller mit Wild, Hühnchen und Lammspieß. Weil auch gerade die Spanischen Wochen (jedes Jahr für zwei Monate) stattfinden, wählen wir außerdem noch eine Tapasplatte. Die besteht aus sieben Tapas, die der Gast nach seinem Gusto zusammenstellen kann. Wir entscheiden uns für Champignons in Knoblauch, gegarte grüne Paprikaschoten, Tomaten-Mozzarella- Spieß, kanarische Minikartoffeln, gebratene Chorizo-Wurst, Serrano- Schinken und Hähnchenfiletstücke mit Orangenmarmelade. Sinnlich angerichtet, wie sie daherkommen, sind wir von den spanischen Kleinigkeiten schier begeistert. Solch Leckereien hatten wir mitten in der Oberlausitz nicht erwartet. Derart beglückt, wenden wir uns dem Wild zu. Zwei kleine Schnitzel vom Hirsch werden mit Preiselbeeren Fotos: CAPRICIEUX – Denise Kühne (3) und Gurkenkartoffeln serviert. Das Schnitzel ist hauchdünn, zart und zerschmilzt förmlich auf der Zunge. Auch bei der Fleischplatte, gereicht mit Speckbohnen und Kartoffelspalten, beweist der Chefkoch, was in ihm steckt. Das Steak vom Hähnchen ist perfekt gewürzt und saftig. Ebenso das Lamm: Noch leicht rosa, ist es genau richtig und wird zum Gaumenschmaus. Zu S@ECHEF - TG?EF FECEDF - EFI@GFFEF LUCKNER PARKRESTAURANT B OTTOBHARZERBSTR. 2 B 01156 DRESDEN B TEL.: 0351 / 410 24 90 B FAX: 0351 / 417 92 91 B POSTALUCKNERBDRESDEN.DE B LUCKNERBDRESDEN.DE 91


AugustoJahresheft2014
To see the actual publication please follow the link above