Page 42

SZtrauer

Allgemeine Texte, Sprüche und Sprichworte Seite 41 Was uns verbindet. Trauer, Verlust · Obwohl wir Dir die Ruhe gönnen, ist voll Trauer unser Herz; Dich leiden sehen und nicht helfen können, das war der größte Schmerz. Gehofft, gekämpft und doch verloren. · Du warst im Leben so bescheiden, wie schlicht und einfach lebtest du. Mit allem warst du stets zufrieden, nun schlafe wohl in stiller Ruh. · Du hast getan, du hast geschafft, gar manchmal über deine Kraft. Obwohl wir dir die Ruhe gönnen, ist voller Trauer unser Herz. Dich leiden sehen und nicht helfen können, war unser allergrößter Schmerz. Nun ruhe sanft, du gutes Herz. · Es ist, als müsstest du noch irgendwo sein, als habest du dich nur verborgen, würdest gleich durch die Tür kommen und alles wäre wie früher. · Nie wieder wirst du lachen, nie wieder Freude machen. Nie wieder werden wir dich sehen. Und niemals deinen Tod verstehen. · Jeder Tod kommt zu früh. · Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen. · Ein ewiges Rätsel ist das Leben und ein Geheimnis bleibt der Tod. Wiederbegegnung, Wiedersehen · Wenn die Hoffnung vergebens war, bleibt der Glaube an ein Wiedersehen. Trennung ist unser Los, Wiedersehen unsere Hoffnung. · Ganz weit draußen, am Ende des Regenbogens, werden wir uns wiedersehen. · Ich bin nicht von euch gegangen, sondern nur voraus. · Trauert nicht um mich! Ihr habt mich nicht verloren, während ihr noch etwas zurückbleibt. Am Ziele erwarte ich euch. Ich sterbe, aber meine Liebe zu euch stirbt nicht! Ich werde euch vom Himmel aus lieben, wie ich es auf Erden getan.


SZtrauer
To see the actual publication please follow the link above