erweiterte Suche
Tatortleichen wie nie zuvor

So viele Tatortleichen wie nie zuvor

150 Leichen in 36 Filmen: So lautet die „Tatort“-Bilanz 2014. Die Experten vom „Tatort-Fundus“ errechnen wieder Erstaunliches zu der ARD-Krimireihe. Welche Folge hatte eigentlich die „späteste Leiche“? weiter

oll ganz sicher stehen

„David“ soll ganz sicher stehen

Erdstöße sind in Italien nicht selten. Um sie zu schützen wird jetzt eine der weltbekanntesten Skulpturen - Michelangelos „David“ in Florenz - umgebaut. Sein Sockel soll erdbebensicher werden. weiter

e Grenzen

Bis an die Grenzen

Das jüngste „Tatort“-Team aller Zeiten ermittelt in Erfurt, bekommt ordentlich zu tun und muss seine Chefin retten. weiter

sz-exklusiv

Erstmals Frau an Spitze des Nobelpreis-Komitees

Stockholm. Die Schwedische Akademie für den Literaturnobelpreis soll erstmals in ihrer über 200-jährigen Geschichte von einer Frau geführt werden. Der Historiker und Schriftsteller Peter Englund wird sein Amt als Ständiger Sekretär des 18-köpfigen Gremiums Ende Mai 2015 aufgeben. weiter

was werden
sz-exklusiv

Das kann was werden

Mit „Am laufenden Band“ wird ein weiterer Showklassiker neu aufgelegt. Zumindest für eine Jubiläumsausgabe. weiter

sz-exklusiv

Lasst uns lauschen!

Beim Weihnachtsliederabend zeigte sich der Kreuzchor so gut gestimmt wie seit Jahren nicht mehr. weiter

Dresdner Museumschef gegen Bildertourismus

Dresden/München. Der scheidende Direktor der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister und des Kupferstichkabinetts, Bernhard Maaz, will, dass Kunstwerke nicht mehr so viel reisen müssen. „Wir müssen genau... weiter

Rettung kann weiter gehen

Suhrkamp-Rettung kann weiter gehen

Über mehrere Jahre haben sich die Querelen um Suhrkamp hingezogen. Nun hat das Bundesverfassungsgericht gesprochen, der Verlag kann sich aus der Insolvenz retten. Nun will er schnell Fakten schaffen. weiter

h getanzter Weltenlauf

Rhythmisch getanzter Weltenlauf

Dresdens Bildertheater „Derevo“ wird politisch. Mit Poesie huldigt es der Eroberung des Himmels und zeigt das Leid im Krieg. Der Chef selbst ist eine Schildkröte. weiter