erweiterte Suche
tion: Beuys-Witwe entsetzt

Schnapsaktion: Beuys-Witwe entsetzt

Joseph Beuys hätte vielleicht darüber gelacht: Künstler haben aus einer seiner berühmten Fettecken Schnaps gebrannt. Die Künstlerwitwe findet das aber gar nicht lustig. weiter

„Tatort“ aus Weimar

Neujahrs-„Tatort“ aus Weimar

Nach dem Weihnachts-„Tatort“ 2013 kommen Christian Ulmen und Nora Tschirner als Ermittlerduo zurück. Die Dreharbeiten starten Anfang August. Die Folge läuft am 1. Januar 2015. weiter

tarts der Woche

Die Filmstarts der Woche

„Wacken 3D“ bringt das Heavy-Metal-Festival auf die Leinwand und auch der Berlinale-Sieger „Feuerwerk am helllichten Tage“ läuft an. Alle Kinostarts der Woche gibt es in unserer Galerie.

 Krieg

Der leise Krieg

Der Versandhändler Amazon stellt den Buchmarkt auf den Kopf. Dabei bleibt kaum ein Stein auf dem anderen. weiter

oller Energie

Verfall voller Energie

Arte zeigt das französische Alzheimer-Drama „Der Vater“. Der Film überzeugt miteinem starken Protagonistenund pointierten Dialogen. weiter

brennen Beuys-Fettecke

Künstler brennen Beuys-Fettecke

Hochprozentige Kunst: Drei Künstler haben in Düsseldorf aus den Resten einer berühmten, 30 Jahre alten Fettecke von Joseph Beuys Schnaps gebrannt - und getrunken. weiter

ie im Suhrkamp-Streit

Hängepartie im Suhrkamp-Streit

Theodor W. Adorno und Hans Magnus Enzensberger, Christa Wolf und Peter Handke - der Suhrkamp Verlag steht für eine große Tradition. Doch seit über einem Jahr kommt das Haus nicht aus der Insolvenz. weiter

-Bube
sz-exklusiv

Der Blues-Bube

George Ezra hat mit „Budapest“ europaweit einen Hit gelandet und kann es nicht lassen, seiner Ex-Freundin weiterhin Lebenstipps zu geben. weiter

s vom Nackt-Büfett

Herzhaftes vom Nackt-Büfett

Das „Bel Ami“ war ein legendärer Berliner Nachtclub. Sein Besitzer kam ins Gefängnis. Was hinter den Kulissen passierte, zeigt eine sehenswerte Dokumentation. weiter

sz-exklusiv

Sachsen-Anhalt besiegelt Kürzungen für Theater

Magdeburg. Nach einem Jahr heißer Diskussionen und harter Verhandlungen hat Sachsen-Anhalt Kürzungen bei der Theaterförderung durchgesetzt. Der letzte von insgesamt neun Theaterverträgen wird morgen in Halle unterzeichnet. weiter