erweiterte Suche
Blöde
sz-exklusiv

Böse und Blöde

Das Cottbuser Staatstheater verquickt zockende Banker mit Bürgern, die die Zeche zahlen. weiter

uarell bringt 130000 Euro

Hitler-Aquarell bringt 130 000 Euro

Wer will sich schon einen Hitler an die Wand hängen? Niemand, möchte man meinen. Doch weit gefehlt. Bilder, gemalt vom Nazi-Diktator, sind bei Auktionen gefragt. Von Nürnberg ging nun ein Aquarell in den Nahen Osten. weiter

sz-exklusiv

Kurzweiliger Tiefgang

In einem Dresdner Kinosaal bot der Sänger Peter Heppner eine leise Werkschau zwischen Zigarette und Weinglas. weiter

sz-exklusiv

Gurlitts NS-Raubkunst bleibt in Deutschland

Berlin. Trotz der Annahme des Gurlitt-Erbes durch das Kunstmuseum Bern sollen die umstrittenen Bilder zur weiteren Abklärung in Deutschland bleiben. Das sieht eine Vereinbarung zwischen dem Museum, dem Bund und Bayern vor, wie deutsche Kulturverantwortliche gestern bestätigten. weiter

sz-exklusiv

Tukur-„Tatort“ doppelt geehrt

Baden-Baden. Gleich zwei Auszeichnungen für einen Sonntagskrimi zwischen Western und Shakespeare-Drama: Beim Fernsehfilm-Festival in Baden-Baden hat der „Tatort: Im Schmerz geboren“ den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und den 3sat-Zuschauerpreis gewonnen. weiter

e ErdeArte 20.15
sz-exklusiv

Verwundete ErdeArte 20.15

Drama Anya (Olga Kurylenko) und Piotr werden bei ihrer Hochzeit auseinandergerissen, als Piotr zum Feuerwehreinsatz nach Tschernobyl gerufen wird. Anya sieht ihren Mann nie wieder. Jahre später kehrt sie als Fremdenführerin in die Heimat zurück. weiter

sz-exklusiv

Gaststipendium für Andreas Reimann

Das Votum war eindeutig. Das Publikum im Kulturhaus Loschwitz kürte am Freitagabend den Leipziger Dichter Andreas Reimann als „poet in residence“. Mit dem Aufenthalt im benachbarten Gästehaus von Januar... weiter

sz-exklusiv

Dresdner Galerie zeigt Grafik von Star-Künstlern

Eine Ausstellung mit Papierarbeiten von renommierten Künstlern wie Donald Judd, Sigmar Polke und Rosemarie Trockel ist seit Sonnabend in der Galerie Margareta Friesen zu sehen. Unter dem Titel „Yes“ vereint die Schau Druckgrafik aus den USA mit deutschen Zeichnungen. weiter